01. Juli 2019, 14:00 Uhr

Sparkling Vibes

Wasserspaß und Live-Musik: Bad Nauheim in Festival Stimmung

Zum achten mal feierte das Usa-Wellenbad das Sparkling Vibes Festival. Eines der Highlights: Das Aquaball-Turnier. Das begeisterte mit skurrilen Namen.
01. Juli 2019, 14:00 Uhr

Mit der Seilrutsche ins kühle Nass, einmal Abtauchen mit den Profis oder eingehüllt in »Bubbles« den Ball ins gegnerische Tor kicken: Beim diesjährigen Sparkling Vibes Festival im Usa-Wellenbad gab es wieder verlockende Angebote im und ums Wasser, die für jede Menge Spaß sorgten. Viele Bands servierten auf den Bühnen musikalische Live-Acts. Schon vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung kamen die ersten Badegäste ins Freibad. 2150 Besucher wurden schließlich bis zum Abend gezählt.

Bereits zum achten Mal stellte ein Organisationsteam die Großveranstaltung auf die Beine. Mit dabei: Der Jugendbeirat Bad Nauheim, die Alte Feuerwache, der Schwimmbad-Zweckverband und das Junity. Unterstützt wurde das Sparkling Vibes Festival wieder von der DLRG Friedberg-Bad Nauheim, den Tauchclubs Wetterau und Bad Nauheim, dem VfB Friedberg, der Spielvereinigung 08 Bad Nauheim und anderen Sponsoren.

Schnuppertauchen für 80 Personen

Stets beliebt ist beim Festival das Schnuppertauchen. Das gemeinsame Angebot der beiden Tauchclubs stieß auch diesmal wieder auf großes Interesse. Bereits im Vorfeld meldeten sich viele Teilnehmer an, erneut konnten rund 80 Interessierte berücksichtigt werden. Längst zählt auch das Aquaball-Turnier des VfB Friedberg zu den Festival-Highlights. Immer wieder spannend ist da nicht nur das Turnier selbst, sondern auch die Namenswahl der teilnehmenden Teams. In diesem Jahr kämpften »FC BIERcelona«, »Dynamo Dosenbier« und »Schwimmende Speckröllchen« um den Turniersieg, Pokale und die Qualifikation für das nächste offizielle Aquaball-Turnier des Schwimmbads. Ein Name fiel dem Betriebsleiter des Usa-Wellenbads, Sascha Rieck, besonders auf: »Bayern München? Ne, oder?«, so der eingefleischte Borussia Dortmund Fan, der wie alle anderen Beobachter dann doch neugierig war, ob die Bayern auch im »schwarz/gelben« Schwimmbad den Turniersieg einfahren würden. Am Ende landete das Team auf dem dritten Platz. Den Sieg ergatterten die »Schwimmenden Speckröllchen«. Die Mannschaft bezwang Dynamo Dosenbier im spannenden Finale mit 5:4.

Mit dem Arschbomben-Contest, Wettrutschen, Beachvolleyball, Aqua-Zumba, Kickerturnier und Bubble Soccer gab es viele Angebote. Die DLRG Friedberg-Bad Nauheim bot darüberhinaus Spiele im Wasser, ein Gewinnspiel und ein Glückrad an. Erstmals hatte die DAK zum Festival einen Flugsimulator im Angebot, auch der wurde rege genutzt. Musikalisch sorgten schon ab dem Nachmittag viele Bands und Interpreten auf zwei Bühnen für Stimmung. Darunter Pauli und Bands, Domi Bade, Bright View, Apart From Us oder Curby & Mast. Dank der Bands The Jukes, Hazel The Nut und Evil Cavies gab es am Abend weitere musikalische Highlights. Fehlen durften auch die beliebten DJ-Sets von Splitbox nicht. Bei den passenden sommerlichen Temperaturen war somit auch in der achten Ausgabe des Festivals beste Partystimmung garantiert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Borussia Dortmund
  • Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
  • FC Bayern München
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Musikgruppen und Bands
  • Turniersiege
  • VfB Friedberg
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen