25. Juli 2017, 11:00 Uhr

Reha-Kur

Was in den Ferien im Usa-Wellenbad gemacht wird

Im Usa-Wellenbad riecht es nach Farbe, Reinigungsmittel und Chlor. Denn der Sommer wird genutzt, um die Halle auf Vordermann zu bringen.
25. Juli 2017, 11:00 Uhr
Balanceakt: Arbeiter bewegen sich im Tragwerk des Hallenbaddachs, auch dort oben muss gereinigt werden.

Zurzeit ist das Wasser im großen Becken des Wellenbads komplett abgelassen. Fliesenfugen werden mit Silikon versiegelt, an Wänden und Treppen der Anstrich erneuert – es erstrahlt ein helles Blau. Wie Marco Engelbrecht, technischer Leiter im Usa-Wellenbad, erklärt, griffen Wasser und Chlor viele Materialien an, dies treffe auch auf Leuchtmittel zu. Die Notbeleuchtung werde durchweg mit stromsparenden LEDs ausgestattet, die besonders chlorresistent seien.

Neben Malerarbeiten werde die Halle grundgereinigt, das gelte auch für ddas Tragwerk der Hallendecke. Hier sei es in Folge des Brandes im Frühjahr zu Verunreinigungen gekommen, die jetzt grundlegend beseitigt werden, erläutert Engelbrecht. Die Stelle, wo der Brand bei Arbeiten im Außengelände ausgebrochen war, ist mit Planen und Stellwänden gesichert. Dort stehen umfangreiche Sanierungsarbeiten an, Wände und Decke müssen komplett erneuert werden.

Die Technik wird ebenfalls grundlegend instand gesetzt und gewartet. »Das können wir nicht im laufenden Betrieb machen«, erläutert Engelbrecht. Rohrsysteme, Kabel und Schläuche der Schwimmbadtechnik werden ausgetauscht, dazu müsse das Wasser abgelassen werden. Zu den Arbeiten gehöre ebenso die Wartung des Hubbodens, der erst im vergangenen Jahr erneuert worden war. »Der Boden kann von 180 auf 30 Zentimeter angehoben werden und muss eine Last von 400 Tonnen aushalten«, erläutert Engelbrecht. Der gesamte Boden werde überprüft, Kabel und Schläuche, die durch Wasser und Chlor einem erheblichen Verschleiß ausgesetzt sind, werden ausgetauscht.

 

Riesige Gebläse für Wellenbetrieb

 

3,5 Millionen Liter Wasser fasse das große Becken. Um die Wellen zu erzeugen, müsse der Pegel um etwa 60 Zentimeter gesenkt werden, das Wasser fließe innerhalb von fünf Minuten in Ausgleichsbecken. Vier Kammern gebe es unter Wasser, aus jeweils zwei werde wechselseitig mit Hilfe riesiger Gebläse Druckluft in das Becken gedrückt, wodurch die Wellen entstünden. Ein zweiter Ventilator drücke das Wasser ins Becken zurück, bis der normale Pegel wieder erreicht sei, erklärt Engelbrecht die Anlage. Auch die Kammern werden in diesem Sommer renoviert.

»Bei der Aufbereitung des Badewassers werden täglich 2500 Kubikmeter Wasser im großen Becken ausgetauscht«, sagt Engelbrecht. Die Strömung sei so berechnet, dass jeder Punkt des Beckens gleichmäßig bedient werde, um die Sauberkeit zu gewährleisten. Auch die Chlorzuleitungen des Wellenbeckens, die aus Kunststoff gefertigt sind, werden ausgetauscht. Umwälzpumpen werden gereinigt und überprüft, die Mess- und Regeltechnik wird neu eingestellt. »Während des Badebetriebs werden die Messungen der Chlorzugabe an der Anlage stündlich überwacht«, sagt Engelbrecht, trotzdem verstelle sich eine solche Anlage während des Betriebs und müsse neu justiert werden.

Die Filterbehälter müssen teils neu befüllt werden. Wie Engelbrecht erklärt, befänden sich im Inneren der riesigen Behälter drei Lagen Sand, von grob bis fein, darüber eine etwa 60 Zentimeter hohe Schicht Aktivkohle. Diese Kohle müsse teils ausgetauscht werden. Das geschehe per Hand: »Kein schöner Job«, meint Engelbrecht. Zweimal wöchentlich werde die Filteranlage komplett durchgespült, um Schmutzteilchen aus den Behältern zu entfernen. Das Spülwasser werde beispielsweise für die Rasensprenger verwendet. Hier ist bereits die nächste Baustelle – die Zuleitung, die im Außenbereich verläuft, wurde von einer Baumwurzel zerdrückt und musste erneuert werden.

Ein weiteres Umbauprojekt steht erst noch bevor und soll ebenfalls bis zur Eröffnung des Hallenbades im August fertiggestellt sein: Das beheizte Außenbecken erhält unter Wasser bunte Farbwechsel-LEDs. »Die bisherige Beleuchtung kann nicht einfach ausgetauscht werden«, sagt Engelbrecht, »wir müssen rund um das Becken einen Graben ausheben, um an die Kabel zu gelangen.« Die Farbwechsel-LEDs sollen in den Abendstunden für eine spannende Beleuchtung sorgen.

Am 15. August werden Hallenbad und Sauna des Usa-Wellenbads wieder geöffnet. Die Wellen werden im frisch gereinigten und gewarteten Bad von 14 bis 19 Uhr alle 30 Minuten (an Wochenenden von 10 bis 13 Uhr im Stundenrhythmus) für Spaß sorgen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chlor
  • Farbe
  • Reinigungsartikel
  • Bad Nauheim
  • Isabell Steinhauer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos