28. August 2018, 11:00 Uhr

Integration

Was Menschen verbindet

Fotografieren verbindet. Das weiß Hilary Roger. Sie leitet das »Aktion Mensch«-Projekt des DRK-Kreisverbands Friedberg. Es kam zu Begegnungen. Zum Beispiel mit dem Fotografen Bahjat Bakr.
28. August 2018, 11:00 Uhr
Hilary Roger

Es ist nicht ganz einfach. »Ohne Erfahrung keine Arbeit, ohne Arbeit keine Erfahrung.« Das hat Bahjat Bakr gemerkt, als er versucht hat, einen Job im Bereich Fotografie zu bekommen. Aber, sagt er: Fotografie ist ohnehin nur sein Hobby. Wenn er erst einmal flüssig Deutsch spricht, will er BWL studieren; in Syrien hatte er bereits ein Jahr Wirtschaft an der Uni in Damaskus studiert. Die Sprache allerdings ist tatsächlich eine hohe Hürde. Einmal, erzählt er, hat er sich als Gasthörer in der THM eine Vorlesung angehört. »Die Wörter«, sagt er, hebt den linken und den rechten Zeigefinger und lässt dazwischen ungefähr 20 Zentimeter Platz: »Sind so lang.«

Seit drei Jahren in Deutschland

Seit drei Jahren lebt der 23-Jährige in Deutschland. Er ist seither am Deutschlernen. Nur fehle ihm der regelmäßige sprachliche Austausch. In der Sprachschule in der Wetterau zum Beispiel: »Wir haben untereinander nur Arabisch gesprochen.« Und Kontakte mit Deutschen zu knüpfen, sei nicht leicht. Dennoch: Kürzlich hat er an dem Projekt »Aktion Mensch« des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Friedberg, teilgenommen. Hilary Roger leitet das Projekt, sie ist zuständig für die Koordination der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe und gestaltet selbst Projekte. Wie zum Beispiel den Foto-Workshop für Geflüchtete, der kürzlich angeboten wurde und bei dem auch Bahjat Bakr dabei gewesen ist.

Auf diese Weise ergeben sich Kontakte – genau das, was sich Hilary Roger erhofft hat. Seit drei Jahren leitet sie das Projekt »Aktion Mensch« nun, kommenden Monat läuft es aus; ob es verlängert wird, steht noch nicht fest. Im Rahmen des Projekts sind Ausflüge gemacht worden – bspw. mit Familien in die Lochmühle –, Feste sind veranstaltet worden, eine CD mit Musik aus allen Ländern ist entstanden, und zahlreiche Workshops sind angeboten worden. Filmen zum Beispiel. »Ich habe mich gefragt, welche Themen Menschen verbinden und welche Themen die Möglichkeit bieten, das Umfeld besser kennenzulernen.« Und so kam Hilary Roger auf den Foto-Workshop. Rund 30 Geflüchtete haben daran teilgenommen, an die 400 Bilder haben sie gemacht – verbunden mit einer Stadtführung durch Friedberg –, ein Fotograf hat den Teilnehmern Tipps gegeben, die Bilder sind später in der Sparkasse ausgestellt worden. Für einen Kurs seien auch Kameras ausgeliehen worden, der Schwerpunkt lag jedoch auf Handys – »weil nicht jeder eine Kamera hat«.

"Die Kamera ist mein Schatz"

Bahjat Bakr hat eine. Eine Canon 80 D. »Die Kamera ist mein Schatz. Ich habe sie immer und überall dabei.« Er zeigt einige seiner Fotos: Kirschbäume in Ockstadt, den Adolfsturm, Pferde auf einer Wiese. Aber er hat nicht nur die Wetterau und andere Teile Deutschlands fotografisch festgehalten, auch aus seiner Heimat Syrien hat er Bilder mitgebracht. Die Straße, die in sein Dorf führt, zum Beispiel.

Er erzählt, dass er schon in Syrien als Fotograf gearbeitet hat – nebenbei im Fotostudio seines Vaters, in dem er Porträts gemacht hat. Der Foto-Kurs in Friedberg sei daher ein passendes Angebot für ihn gewesen – auch eines, aus dem sich etwas entwickelt hat. Bahjat Bakr, erzählt Hilary Roger, unterstützt zahlreiche Veranstaltungen, die sie im Rahmen des Projekts anbietet. Und er hilft ihr bei den Angeboten beim Übersetzen – zwischen Deutsch- und Arabischsprachigen. (Fotos: pv/Bahjat Bakr)

 

Info

Das Projekt "Aktion Mensch"

Seit drei Jahren gibt es das Projekt »Aktion Mensch« des DRK-Kreisverbands Friedberg. Hilary Roger leitet es und ist Ehrenamtskoordinatorin. Wie sie erzählt, ist eines der Ziele die »Hilfe zur Selbsthilfe für die im Wetteraukreis untergebrachten Geflüchteten«. Dazu zähle die Inklusion der Geflüchteten in das Gemeinwesen und Unterstützung für die Kommunen. Roger betreut die ehrenamtlichen Helfer im gesamten Wetteraukreis, nimmt an den Runden Tischen und der AG Flüchtlingshilfe teil und fördert so die Zusammenarbeit aller Akteure in der Flüchtlingshilfe. Regelmäßig werden außerdem Veranstaltungen angeboten. So gab es kürzlich unter dem Motto »Musik verbindet!« ein internationales Musikfest in der Wetterauhalle in Wölfersheim, bei dem eine CD neuzugewanderter Musiker präsentiert wurde. (sda)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Bilder
  • Canon
  • Deutsche Sprache
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Flüchtlingshilfe
  • Fotografien
  • Fotografinnen und Fotografen
  • Fotostudios
  • Freizeitpark Lochmühle
  • Friedberg
  • Kameras und Photoapparate
  • Wetteraukreis
  • Sabrina Dämon
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen