27. Januar 2019, 18:23 Uhr

Vortragsreihe Geschichte: Auftakt mit Menschenwürde

27. Januar 2019, 18:23 Uhr

Die Vortragsreihe Geschichte wird in Bad Nauheim seit 1990 angeboten. In diesem Jahr lautet das übergeordnete Thema »Werte in Geschichte und Gegenwart«. Den Auftakt bildet ein Vortrag von Prof. Paul Tiedemann (Uni Gießen), der am heutigen Montag ab 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Wilhelmskirche, Wilhelmstraße 12, unter der Überschrift »Menschenwürde – Tatsache oder Wert?« spricht.

Die Menschenwürde bezieht sich nach Ansicht des Referenten nicht auf eine Eigenschaft des Menschen, sondern auf ein Werturteil über den Menschen. In seinem Vortrag wird Tiedemann Bedingungen entwickeln, die erfüllt sein müssen, um die Brauchbarkeit der Menschenwürde als Rechtsbegriff sicherzustellen, und Wege aufzeigen, wie diese Bedingungen erfüllt werden können. Der Begriff der Menschenwürde dürfe nicht zu einer rhetorischen Leerformel ohne echten Gehalt verkommen, die ohne rechtliche Wirksamkeit ist.

Prof. Paul Tiedemann studierte Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre, war als Richter und als Dozent an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung tätig. Er gründete die Refugee Law Clinic an der Uni Gießen. Aktuell lehrt er in Gießen über Philosophie der Menschenrechte und beschäftigt sich wissenschaftlich mit der Philosophie der Migration.

Vorverkauf: Tourist-Information, In den Kolonnaden 1, oder im Internet unter der Adresse www.bad-nauheim.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Menschenwürde
  • Paul Tiedemann
  • Polizei
  • Bad Nauheim
  • Bernd Klühs
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos