31. Mai 2018, 17:13 Uhr

Von Verständnis und Toleranz

31. Mai 2018, 17:13 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Sehr gespannt auf die Wetterauer Schultheatertage sind die Kinder und Verantwortlichen der Wettertalschule. Der Chor wird das Musical »Rotasia« aufführen. Bereits beim Viva-la-Musica-Konzert hat der Chor daraus Ausschnitte in Bad Nauheim präsentiert.

Der Chor, der aus insgesamt gut 50 Kindern besteht, wird geleitet von Rebekka Erbe und Fabienne Rau. Seit Herbst 2017 übt der Chor für den Auftritt. Da die Schule zwei Standorte hat (Rödgen und Schwalheim), wurde zunächst jeweils einmal wöchentlich getrennt geprobt. Vor den Auftritten gibt es jeweils intensive Probenphasen, zu denen alle Kinder von beiden Schulstandorten zusammenkommen. Im Musical »Rotasia« geht es um Verständnis und Toleranz. Rotasia ist ein Land im Orient. Entsprechend orientalisch sind die Melodien und Rhythmen. In diesem Land tragen alle Bewohner rote Kleidung.

Fremd und bunt

Sie können sich kaum vorstellen, dass es Länder und Menschen gibt, die anders aussehen und anders leben als sie selbst. Jedoch sind sie auch neugierig und träumen davon, die Grenzen ihres Landes zu überschreiten. Bei der Begegnung mit den »Fremden« verhalten sich beide Parteien, die »Roten« und die »Bunten« zunächst sehr skeptisch und misstrauisch. Wie die Begegnung sich entwickelt, soll hier noch nicht verraten werden.

Dass die Thematik sehr aktuell ist, werde beim Zusehen und -hören sofort klar. Es gebe viele Parallelen zu der Begegnung mit den Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind.

Die Wettertalschule Rödgen, Bad Nauheim wird am Sonntag, 10. Juni, um 10 Uhr bei den Wetterauer Schultheatertagen im Badehaus 2 in Bad Nauheim das Stück »Rotasia – Eine Geschichte aus dem Morgenland« aufführen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos