04. Februar 2019, 20:32 Uhr

Von Peter Pan bis Hip-Hop

04. Februar 2019, 20:32 Uhr
Avatar_neutral
Von Harald Schuchardt

Annalena Schreitz ist seit Jahren das Multitalent beim Nachwuchs der Wissegickel. Sie hat am Sonntagnachmittag im Bürgerhaus die närrische Saison der »Bieschter Narrenschar« eröffnet. Als Präsidentin führte sie souverän durch die erste Kindersitzung.

Den zweiten Programmteil eröffnete sie zusammen mit Freundin Michelle Weitzel in der Bütt. Deren Zwiegespräch um ihr Berufspraktikum bei einem Bäcker und im Autohaus oder ihre Erlebnisse mit Familie und in der Schule strapazierte die Lachmuskeln von Jung und Alt im Saal gleichermaßen.

Wenig später wirbelte Annalena als Mitglied der Tanzgruppe »Konfettis« (einstudiert von Kathrin Rieß und Alexander »Vossi« Voss) in deren »Krimi-Tanzshow« zusammen mit James Bond und dem rosaroten Panther über die Bühne. Nur das Live-Singen überließ die Sitzungspräsidentin anderen. Erstmals übernahmen diesen Part Alina Polster und Chiara Schenk, einstudiert von Nathalie Schenk und Stephanie Dörr. Unterstützt von zwei jungen Tänzerinnen, begeisterten die »Sing Stars« mit dem Vanessa-Mai-Hit »Stärker«. Während Annalena auf der Bühne aktiv war, führte Lukas Kretz, der neue Sitzungspräsident bei den »Großen«, durchs Programm, das traditionell mit dem Einmarsch des Elferrats und der Garde sowie der kleinen Prinzessin Michelle Weitzel und der großen Prinzessin Mareike Schultheis eröffnet wurde.

Dschungel-Tanz des Bubenballetts

Nach dem Verlesen der närrischen Regeln, begeisterten neun Gardemädchen mit ihrem von Schenk und Dörr einstudierten Gardetanz. Viel Beifall gab es für die Tänze der kleinen Funke Johanna Mandel (7, Trainerin Mareike Schultheis) und der großen Funke Charleen Mei (Trainerin Tanja Schreitz) sowie für die beiden »Dancing Queens« Lara Weitzel und Adelia Kusminer, trainiert von Nathalie Schenk und Stefanie Dörr.

Zwischendurch stellte Annalena Schreitz ihren Elferrat vor. Eine Premiere feierten die von Schenk und Dörr betreuten »Kita-Küken« im Alter von drei bis sieben Jahren, die mit bunten Tüchern und Luftgitarrenspiel für Stimmung sorgten. Ein Hingucker war die von den Gardemädchen getanzte Geschichte von Peter Pan samt Feen, Piraten und großen Krokodilen, dargestellt von den Trainerinnen Dörr und Schenk.

Die sieben Jungs des »BeatClub« der Rosbacher Hasenspringer (einstudiert von Ramona Fenske und Steffi Selman) überraschten als fetzige Hip-Hop-Truppe.

Das Finale läutete das Bubenballett »Jumpers« (einstudiert von Jennifer Rell und Mirjam Schad) mit einem Dschungel-Tanz samt Tarzan, Jane und tanzenden Bären ein. Nach dem Dank von Abteilungsleiter Alexander »Vossi« Voss an alle Mitwirkenden und die vielen Betreuer endete die Sitzung mit dem Gickellied, gemeinsam gesungen von allen Mitwirkenden auf der Bühne und den Narren im Saal.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos