30. August 2019, 21:08 Uhr

»Von Gemeinschaft getragen«

30. August 2019, 21:08 Uhr
»Angießen« der Flatterulme, die als Erinnerung für den Geburtstag der Bürgerstifung am Wölfersheimer See gepflanzt worden ist. (Foto: pm)

Seit zehn Jahren gibt es die Wölfersheimer Bürgerstiftung. Wie es nun in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt, ist der Geburtstag der Stiftung im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Wölfersheimer See gefeiert worden.

Im Jahr 2009 wurde die Stiftung offiziell gegründet. Initiiert wurde ihre Gründung bereits vom ehemaligen Bürgermeister Joachim Arnold, der nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister und Stiftungsvorsitzenden Eike See auf die Entwicklung zurückblickte. »Wir haben die Bürgerstiftung gegründet, um hier in Wölfersheim lokal und auf ewig nachhaltig Projekte zu fördern, und zwar getragen von der Gemeinschaft als Hafen aller Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wölfersheim«, fasste Arnold zusammen. Dem pflichtete auch sein Nachfolger Rouven Kötter bei, der die Gründung begleitet hatte. »Die Gründung der Wölfersheimer Bürgerstiftung war ein enormer bürokratischer Aufwand und hat uns viel Arbeit gekostet, aber es hat sich gelohnt, denn jetzt steht Geld zur Verfügung, dass in Projekte investiert werden kann, die für alle Bürgerinnen und Bürger einen Mehrwert bringen und sonst schwer möglich gewesen wären«, sagte Kötter. Die Gemeinde hatte die Bürgerstiftung mit einem Startkapital von 250 000 Euro ausgestattet. Trotz der zahlreichen Ausschüttungen ist das Kapital der Stiftung durch Zustiftungen von Firmen, Privatpersonen und Vereinen auf inzwischen rund 305 000 Euro angewachsen.

Große und kleine Projekte

Mit den Erträgen aus der Anlage dieses Kapitals kann die Stiftung gemeinnützige Projekte unterstützen. Dies hebte Schatzmeister Ulrich Bommersheim als eine Besonderheit hervor. »Bürgerstiftungen sind in den letzten Jahren viele gegründet worden. Das besondere an der Bürgerstiftung in Wölfersheim ist, dass sie für eine Gemeinde dieser Größenordnung schon eine Ausnahme darstellt. Mit sehr viel Weitblick wurde damals der Kapitalstock mit einem ansehnlichen Kapital ausgestattet. Das ist die Grundlage dafür, dass jährlich ausreichend Erträge generiert werden, um Projekte zu finanzieren«, sagte Bommersheim. Die Liste dieser Projekte ist lang. Gerhard Weber erinnerte in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungskuratoriums an einige Beispiele. Eines der prominentesten für die Arbeit der Stiftung seien die angeschafften Markthütten. Ob beim Markt der Regionen, dem 1200-jährigen Jubiläum in Berstadt und Melbach oder dem Södeler Adventsmarkt - die Hütten seien heute eine feste Einrichtung in der Gemeinde geworden und werden regelmäßig eingesetzt.

Es seien jedoch auch kleinere Maßnahmen, die die Arbeit der Bürgerstiftung kennzeichneten. So wurde beispielsweise die Natur- und Vogelschutzgruppe bei der Anschaffung neuer Nistkästen unterstützt, und der Eltern-Kind-Verein erhielt einen Zuschuss zu seinem Projekt Musikgarten.

Aufgelockert wurden das Programm durch kurze musikalische Beiträge des Kindergartens Pusteblume aus Wohnbach.

Um langfristig an den Geburtstag der Stiftung zu erinnern, wurde ein Baum am Rundweg um den See gepflanzt. Dabei handelt es sich um eine Flatterulme. Die Flatterulme ist Baum des Jahres 2019 und kommt sehr gut mit den feuchten Böden um den See zurecht.

Zum Abschluss ließ man die Feierstunde mit einem gemeinsamen Mittagessen im Hochseilgarten ausklingen. Die Gäste nutzten die Gelegenheit, auf die bisherige Arbeit der Bürgerstiftung zurückzublicken. »Die Entwicklung der Stiftung ist beachtlich. Ich hoffe im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger, dass sie sich weiterhin so fortsetzen wird. Interessierte Vereine, Organisationen und Bürger können sich gerne mit Vorschlägen an die Stiftung wenden«, sagte Bürgermeister See.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • Bürgerstiftungen
  • Geburtstage
  • Joachim Arnold
  • Rouven Kötter
  • Wölfersheimer See
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.