11. Juli 2017, 07:00 Uhr

Open-Air-Kino

Volle Hütte – ohne Dach

Ein Wochenende mit miesem Wetter, dann eins mit Sommer-Atmosphäre: Auf die Flaute folgte beim Friedberger Open-Air-Kino der Besucheransturm.
11. Juli 2017, 07:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Harald Schuchardt
Voll besetzt sind die Stuhlreihen, als »LaLaLand« auf der Kinoleinwand läuft. (Fotos: lod)

Ganze 60 Besucher waren am vorvergangenen Wochenende zum Open-Air-Kino bei schlechtem Wetter in den Rathauspark gekommen, was bei den Veranstaltern um Kino-Center-Inhaber Hans-Albert Wunderer und Stadtjugendpfleger Jürgen Umsonst für Traurigkeit sorgte (die WZ berichtete). Ganz anders war es an diesem Wochenende: Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden knapp 600 Besucher gezählt. Schon am Freitag kamen zur Geheimdienstkomödie »Kundschafter des Friedens« mit Henry Hübchen und Jürgen Prochnow 110 Besucher. Einziger Wermutstropfen: Der aus Friedberg stammende Filmproduzent Benjamin Herrmann musste aus beruflichen Gründen kurzfristig absagen, sodass das angekündigte Interview ausfallen musste.

Einen regelrechten Run erlebte der Rathauspark dann 24 Stunden später beim mit fünf Oscars ausgezeichneten Filmmusical »LaLaLand« mit Emma Thompson. »Sie können schreiben, wir sind ausverkauft«, sagte Wunderer geradezu euphorisch angesichts der 250 Besucher, von denen einige auf mitgebrachten Decken vor der Leinwand lagen. »Es gleicht sich halt alles aus«, sah es Jürgen Umsonst etwas pragmatischer als Wunderer. Mit so einem Ansturm hatte die Jugendfeuerwehr, die für das leibliche Wohl der Besucher sorgte, nicht gerechnet. Das Popcorn war schon eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung ausverkauft. Zu der Zeit spielte auf der Bühne einmal mehr die aus Friedberg stammende Nadine Dannehl mit ihrer Band »Leonite« selbst geschriebene Rock-Pop-Songs. »Ich wohne jetzt in Leonberg, und da hat alles was mit Leon zu tun«, erklärte die Musikerin den Bandnamen. Mit ihrer ausgeprägten Stimme überzeugte sie ebenso wie ihre drei Mitstreiter, was zu einer Zugabe kurz vor Beginn des mehr als zwei Stunden langen Films führte.

»Das war leichte Kost, genau richtig für so ein Sommerkino«, sagte Sonja Fritsch aus Ockstadt. Zum Finale am Sonntagabend mit der Komödie »Willkommen bei den Hartmanns« mit Senta Berger und Heiner Lauterbach in den Hauptrollen kamen dann noch einmal 230 Besucher. Das Vorprogramm bestritt die Band »Arlitos way« mit »chillendem« Rock. Die meist ruhigen, eingängigen aber durchaus rockigen Eigenkompositionen der fünfköpfigen Band kamen bei den Besuchern sehr gut an.

Das Ende des Films erlebten die meisten Zuschauer jedoch unter Schirmen und Pavillondächern, da es 20 Minuten vor Filmende zu regnen begonnen hatte. Vom angekündigten Unwetter war aber nichts zu spüren. So schloss sich wettermäßig der Kreis über dem diesjährigen Open-Air-Kino.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos