23. Oktober 2019, 18:38 Uhr

Vier Tage volles Programm

23. Oktober 2019, 18:38 Uhr

In Berstadt wird die Kirmes gelebt: vom Auftakt am Freitagnachmittag, wenn die Kirmesburschen und -mädels, angeführt vom Blasorchester des Turnvereins Berstadt, den Kirmesbaum durch die Gassen des über 1200 Jahre alten Dorfes tragen bis zum grandiosen Ausklang am Kirmesmontag mit den »Fischbörner Bube«, die in der Mehrzweckhalle zum Tanz aufspielen und Alt und Jung zu den Klängen der »Fischerin am Bodensee« die Stühle erklimmen lassen. Von Konditionsschwäche keine Spur - im Gegenteil, man lässt es noch einmal so richtig krachen.

»Wir sind stolz darauf, als kleines Dorf mit gerade einmal 1700 Einwohnern unsere Berschder Kirmestradition mit vier randvollen Tagen feiern zu können«, fassen die Verantwortlichen der Feuerwehr, des Kultur- und Sportvereins, des Turnvereins und des Gesangvereins »Eintracht« als langjährige Veranstalter die Stimmung zusammen. Auch für dieses Jahr können sie wieder ein positives Resümee ziehen, wohl wissend, dass in vielen Dörfern rundum längst das Kirmessterben eingesetzt hat.

Ausgedehnter Rummelplatz

Umso mehr freut man sich, dass in Berstadt ab dem Fassanstich durch Bürgermeister Eike See am Freitagabend einfach alles zusammenpasste. Schon die Kirmesdisco mit der »Unique Partycrew« war bestens besucht, ebenso der Kirmestanz am Samstagabend, zur Freude der Bevölkerung diesmal wieder mit der Party-Band »Osgarlich« aus der Rhön, die mit fünf Vollblutmusikern für bodenständige Stimmungsmusik sorgte.

Ein Gottesdienst mit dem Berschder Konfi-Team, den Kirmesburschen und -mädels, der Södeler Kirchenband, Gemeindepädagoge Gerhard Radgen und Pfarrerin Kerstin Tenholte eröffnete den Familientag am Kirmessonntag. Anschließend hieß es nicht zum ersten Mal an diesem langen Wochenende: »Auf zum Rummel!« Der komplette Vergnügungspark mit Autoskooter, Kinderkarussell, Schieß- und Losbuden sowie süßen und deftigen Leckereien stammt aus einer Hand: »Seit Jahrzehnten macht der Schaustellerbetrieb Swoboda kurz vor der Wintersaison bei uns halt«, freut sich TV-Vorsitzender Manfred Koppe. »Weder diese Treue ist selbstverständlich, noch die Dimension unseres Rummelplatzes. Auch diese ist für einen kleinen Ort wie den unsrigen ungewöhnlich.«

Der Sonntagnachmittag in der Mehrzweckhalle wurde wie immer von zünftigen Klängen des Blasorchesters des TV Berstadt bestimmt, während sich die Landfrauen mit ihrem legendären Kuchenbuffet in den Reigen engagierter Ortsvereine einreihten. Nach dem traditionellen Weckruf der Kirmesburschen und -mädchen und der Tour durch die Berstädter Kneipen- und Geschäftswelt fand die Kirmes beim Tanz in der Mehrzweckhalle ihren würdigen Abschluss.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasorchester
  • Kirchweih
  • Mehrzweckhallen
  • Stühle
  • Turnvereine
  • Tänze
  • Wölfersheim-Berstadt
  • Inge Mueller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen