07. November 2019, 19:31 Uhr

VSG Echzell siegt beim Wandertag

07. November 2019, 19:31 Uhr
Siegerehrung nach dem Europa-Wandertag - die Pokale gehen nach Echzell. (Foto: pv)

Obwohl der Wetterdienst vor Regen gewarnt hatte, kamen 464 Wanderer nach Bönstadt und gingen beim Wandertag an den Start. Die Längen der Strecken waren drei Kilometer, sieben Kilometer, zwölf Kilometer und 19 Kilometer.

Viel Lob konnte man trotz der widrigen Wetterumstände über die Streckenführung entgegennehmen, hier insbesondere der Weg zum Kontrollpunkt »Wallfahrtskirche Maria Sternbach«. Die Strecke führte vorbei am Ilbenstädter Nonnenfeld nach Assenheim, entlang der Nidda bis Wickstadt und nach Maria Sternbach. Weiter ging es durch den gräflichen Herbstwald und Hessenwald über die Judenheide nach Erbstadt und über den Bönstädter Schorn zum Ziel ins Bürgerhaus. Die Wanderer waren beeindruckt von der tollen Fernsicht auf dem Bönstädter Schorn. Bis zum Feldberg, Winterstein, Johannisberg, dem Vogelsberg und dem Spessart konnte man den Blick schweifen lassen.

Nach Zielschluss wurde von der KSG-Vorsitzenden Irene Loos und dem Schirmherrn der Veranstaltung, Bürgermeister Dr. Bernhard Hertel, die Siegerehrung durchgeführt.

Als Assistent von Niddatals Bürgermeister fungierte sein Echzeller Amtskollege Wilfried Mogk, der auch als Wanderer auf der Strecke war.

Sieger wurde mit 77 Teilnehmern die VSG Echzell, gefolgt von den Wanderfreunden aus Dietkirchen mit 29 Wanderern. Den dritten Platz belegten die Dorn-Assenheimer Wanderer mit 25 Personen. Den drei Spitzenreitern wurden Pokale überreicht, ebenso den folgenden Vereinen: Volkssportfreunde Gießen mit 23 Teilnehmern, THW Bad Orb (21 Teilnehmer), Gut Fuß Bauernheim (15), Qualmende Socken Gelnhaar (15), SC 77 Niederkleen (15), Berg- u. Wanderfreunde Lindenstruth (14) und Limestreter Limeshain (13). Insgesamt nahmen an der Wanderung 29 EVG-Vereine teil sowie sieben IVV-Vereine. Als stärkster IVV-Verein bekamen die Wanderfreunde Frankfurt 75 (9 Teilnehmer) einen Ehrenpreis. Von den fünf teilnehmenden Ortsvereinen belegte der Eintracht-Fanclub Niddatal mit 21 Teilnehmern den 1. Platz, gefolgt von der SPD Niddatal mit 15 Personen, dem Tennisverein Niddatal mit 13 und der Feuerwehr mit 12 Wanderern. Der Fan-Club Bayern schickte neun Teilnehmer auf die Strecken. Ohne Verein kamen 17 Wanderer nach Bönstadt.

Der Vorstand der KSG Bönstadt bedankt sich bei allen Teilnehmern, bei allen Kuchenspendern und allen Helfern des Wandertages.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernhard Hertel
  • Bönstadt
  • Regen
  • SPD
  • SPD Niddatal
  • Technisches Hilfswerk
  • Wanderer
  • Wandertage
  • Wetterdienste
  • Wilfried Mogk
  • Niddatal
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.