29. Oktober 2018, 20:18 Uhr

Auf A 45

Über 500 Verkehrssünder in drei Stunden erfasst

29. Oktober 2018, 20:18 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Auf der A 45, am Parkplatz Stauferburg zwischen Wölfersheim und Münzenberg, kontrolliert das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) regelmäßig Laster. Damit deren Mitarbeiter Lkw herauswinken können, bremsen aufklappbare Schilder am Fahrbahnrand den Verkehr von Tempo 100 auf 60 herunter – eigentlich, denn nicht wenige Fahrer ignorieren die Geschwindigkeitsbegrenzungen, wie sich am Donnerstag zeigte. Beamte der Autobahnpolizei Mittelhessen erfassten bei ihrer Kontrolle in drei Stunden über 500 Verkehrsteilnehmer, die so schnell am Parkplatz vorbeifuhren, dass sie in den nächsten Tagen Post von der Bußgeldstelle erhalten werden. Sie alle waren nach Abzug der Toleranz 21 km/h und mehr zu schnell. Mehr als 180 erwartet ein zum Teil mehrmonatiges Fahrverbot.

Unter den Fahrern befanden sich Ortsfremde wie Wetterauer gleichermaßen, berichtet die Polizei. »Spitzenreiter« unter den Verkehrssündern war ein Fahrer aus dem Kreis Euskirchen, der mit 172 km/h am BAG-Mitarbeiter vorbeiraste. Macht 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Kontrollen auch im ÖPNV

Auch in Bussen und Bahnen waren Polizeibeamte unterwegs. Am Mittwochkontrollierten Landespolizei, Bundespolizei und DB Sicherheit zwischen 13 und 19 Uhr in Friedberg und Bad Vilbel – auch in Bahnhöfen und an Haltestellen. 32 Personen wurden dabei angehalten. Ein Mann musste wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz die Ordnungshüter auf die Dienststelle begleiten. An sieben Bussen gab es technische Kontrollen, bei denen lediglich Kleinigkeiten zu bemängeln waren. »Die Bevölkerung nahm die Kontrollen positiv auf und zeigte sich erfreut über die Präsenz von Polizei und Kontrolleuren«, schreibt Polizeisprecherin Corina Weisbrod.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos