Wetterau

Tulpenbaum als Erinnerung

Ein Tulpenbaum ziert seit Dienstagmorgen das Umfeld des Großen Rades in Schwalheim. Eine Rundbank, die um den Baum positioniert wird, folgt im Frühjahr, außerdem eine Hinweistafel.
18. Dezember 2018, 19:47 Uhr
Redaktion
agl_Schwalheim_191218
Der Festausschuss ist beim Pflanzen dabei (v. l.): Hans Brittner, Gerold Hackener, Klaus Kreß, Sonja Jung, Kris Heller (städtischer Teamleiter Grünpflege Innenstadt und Stadtteile), Sascha Panz, Torsten Laudt (beide Gärtner), Ortsvorsteher Klaus Englert, Dieter Hahn und Hans Jürgen Jung. (Foto: pm)

Ein Tulpenbaum ziert seit Dienstagmorgen das Umfeld des Großen Rades in Schwalheim. Eine Rundbank, die um den Baum positioniert wird, folgt im Frühjahr, außerdem eine Hinweistafel.

Der Schwalheimer Festausschuss hat entschieden, aus den Überschüssen der Jubiläumsfeierlichkeiten eine Anschaffung zu tätigen, die an 1200 Jahre Schwalheim und die 1200-Jahr-Feier erinnern sollte, die 2017 begangen worden ist. »Eine schöne Idee, die uns immer wieder auf das Festjahr und die gelungenen Feierlichkeiten zu Ehren Schwalheims zurückblicken lässt. Der präsente Platz um das Große Rad ist perfekt dafür gewählt. Ich bin gespannt, wie die Blüten des Tulpenbaums, der aus der Familie der Magnoliengewächse stammt, einmal aussehen werden. Sie blühen gelb, öffnen sich von Mai bis Juni und erinnern von ihrer Größe und Form an Tulpenblüten«, erklärte Bürgermeister Klaus Kreß.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Tulpenbaum-als-Erinnerung;art472,530737

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung