26. Oktober 2017, 20:24 Uhr

Im Weiseler Wald

Trinkwasserhochbehälter kann gebaut werden

26. Oktober 2017, 20:24 Uhr

Die Baugenehmigung zur Errichtung eines neuen Trinkwasserhochbehälters mit einem Fassungsvermögen von 1400 Kubikmetern hat Erster Kreisbeigeordneter und Baudezernent Jan Weckler dieser Tage an Butzbachs Bürgermeister Michael Merle überreicht. Damit soll nach Angaben des Wetteraukreises die Versorgungssicherheit vor allem für den Stadtteil Nieder-Weisel erhöht werden. Zudem werde eine Löschwasserreserve von 200 Kubikmetern bevorratet.

Viel läuft unterirdisch

Entstehen soll das Bauwerk direkt neben dem bestehenden Trinkwasserhochbehälter neben dem vorhandenen Behälter im Weiseler Wald, am südwestlichsten Stadtrand von Butzbach. Mit dem Bau sollen zwei Edelstahlwasserbehälter mit einem Durchmesser von 11,5 Metern und einem jeweiligen Fassungsvermögen von 700 Kubikmetern errichtet werden. »Die beiden Wasserbehälter finden einen Platz in einer knapp 29 mal 16 Meter großen und 12 Meter hohen wärmegedämmten Stahlhalle, von der freilich nach Fertigstellung des Baus nur noch wenig überirdisch zu sehen sein wird«, berichtete Baudezernent Weckler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauwerke (Architektur)
  • Jan Weckler
  • Michael Merle
  • Waldgebiete
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos