02. September 2019, 20:47 Uhr

Treppe in Rödgen saniert

02. September 2019, 20:47 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Steffen Schneider (l.) und Klaus Kreß nehmen auf der sanierten Steintreppe Platz.

Die öffentliche Treppe in Rödgen zwischen Rödger Hauptstraße und »Am Berg« erstrahlt in neuem Glanz. Bürgermeister Klaus Kreß und Fachbereichsleiter Kur- und Servicebetrieb Steffen Schneider machten sich ein Bild vom sanierten Aufgang. »Die Stufen waren ausgetreten und uneben, die Metallkanten korrodiert und das Geländer gerostet. Unsere Schlosser und Handwerker vom Hochbauteam des Bauhofs haben daher in den letzten sechs Wochen in Eigenregie die Treppe aufgearbeitet. Die Arbeiten, in die wir rund 8500 Euro investiert haben, konnten dabei komplett vor Ort durchgeführt werden«, erläuterte Kreß.

Rauhe Fläche gegen Ausrutschen

Die 40 Treppenstufen wurden instand gesetzt, grundiert und gestrichen. In die Farbe wurde Quarzsand eingestreut, der für eine leicht raue Oberfläche sorgt, damit Fußgänger bei Nässe nicht ausrutschen. Der Handlauf wurde geschliffen, ausgebessert und gestrichen sowie neu verschweißt. »Die ehemals dunkle Treppe ist durch die hellere Farbgebung nun viel freundlicher geworden«, erklärte Schneider. Außerdem hätten die Gärtner den Treppenbereich freigeschnitten. Nun sei der Aufgang wieder sicher zu betreten. (Foto: pm)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos