05. März 2019, 20:26 Uhr

Träumen im Unterricht erlaubt

05. März 2019, 20:26 Uhr
Die jungen Schauspieler gestalten das Theaterstück unter der künstlerischen Leitung des Theaterpädagogen der Schule, Götz Hofmann, zum großen Teil selbst. (Foto: pv)

Seit einigen Tagen ist zu beobachten, dass das Klassenzimmer der 6A, an der Waldorfschule zu Unterrichtsbeginn verwaist ist. Die Schüler findet man stattdessen im großen Saal der Schule. Hier entsteht ein farbenfrohes Theaterstück: »Lippels Traum« – nach dem gleichnamigen Jugendbuch von Paul Maar.

Es handelt von einem, der den Orient aus seinen Lieblingsbüchern kennt: Von Lippel, der eigentlich Philipp heißt. Seine Eltern reisen für eine Woche zu einem Kongress und können ihn nicht mitnehmen. Doch Lippel ist nicht allein, Frau Jakob kümmert sich um ihn. Als Abschiedsgeschenk bekommt Lippel von seinen Eltern ein Buch mit Geschichten aus 1001 Nacht.

Abenteuer in der Wüste

Er beginnt sofort zu lesen und kann gar nicht mehr aufhören. Und als Frau Jakob ihm das Buch abends wegnimmt, träumt Lippel die Geschichte nachts weiter. Im Traum trifft er auf Freunde aus der Schule und schon bald sind sie in ein spannendes Abenteuer in der Wüste verstrickt. Ob es Lippel gelingt seine Freunde aus großer Gefahr zu retten, kann man bei der Aufführung in der Waldorfschule herausfinden.

Die jungen Schauspieler gestalten das Theaterstück unter der künstlerischen Leitung des Theaterpädagogen der Schule, Götz Hofmann, zum großen Teil selbst. Die Schüler meistern dabei zahlreiche Herausforderungen: Nicht alleine das Textlernen und die richtige Betonung müssen geübt werden, auch Gestik und Mimik sind passend zur jeweiligen Rolle zu entwickeln.

Neben den schauspielerischen Leistungen gilt es auch Fragen der Inszenierung zu überlegen: Wie kann man zum Beispiel einen orientalischen Markt oder einen Sandsturm auf der Theaterbühne in Bad Nauheim darstellen? Angeleitet und unterstützt durch die Lehrer der handwerklichen Fächer der Schule, fertigen die Sechstklässler auch die Bühnenbilder und Requisiten selbst an und schaffen so ein rundum sehenswertes Theatererlebnis für Groß und Klein.

Das Stück »Lippels Traum«nach dem gleichnamigen Jugendbuch von Paul Maar wird am Samstag, 9. März, um 17 Uhr im großen Saal der Waldorfschule aufgeführt. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jugendbücher
  • Paul Maar
  • Theaterstücke
  • Träume
  • Waldorfschulen
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.