24. September 2019, 18:53 Uhr

Theatergruppe spielt »Briefe an den Wind«

24. September 2019, 18:53 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Erstmals wird nach vielen Jahren wieder ein Theaterstück im Dorfgemeinschaftshaus Ostheim aufgeführt. Der Vorhang öffnet sich am Freitag, 4. Oktober, um 20 Uhr. Die Idee und Initiative hierzu kommt von der gebürtigen Ostheimerin Kornelia Werner. Im Stück »Briefe an den Wind« der Theatergruppe »Medialuna« geht es um das Thema der verzehrenden Sehnsucht, der unerfüllbaren Liebe, der verlorenen Unbeschwertheit der Jugend, die Erinnerung an die Glücksmomente der gemeinsamen Erlebnisse. Dem Wunsch, in die Ferne zu Reisen und die Sehnsucht einer Frau auf der Suche nach dem entschwundenen Geliebten. Diese Sehnsucht dauert oft ein Leben lang, ändert ihre Facetten und formiert sich immer wieder neu.

Das Theaterstück wurde inspiriert durch den Roman in Briefform von Antonio Tabucchi, »Es wird immer später«.

Die Schauspielerin Gisela Heine wird den poetischen Inhalt auf die von Guiseppe Ingala kunstvoll entworfene Bühne bringen. Regie führt Pino Capitani. Die Theatergruppe wurde von Kornelia Werner eingeladen, die in den 70er und 80er Jahren mit Pino Capitani gearbeitet hat und diese Erfahrungen in den Alltag ihrer aktuellen pädagogischen Arbeit einfließen lässt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos