02. Juli 2019, 19:11 Uhr

Theater-AG erhält Förderpreis

02. Juli 2019, 19:11 Uhr
Vor dem Auftritt sind die Schülerinnen etwas nervös. Auf der Bühne ist davon aber nichts zu merken. (Foto: pv)

Die Theater-AG der Degerfeldschule gehört mit ihrer Inszenierung »Ich bin der Stärkste im ganzen Land« zu den Preisträgern des diesjährigen Schultheater-Förderpreises der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Das von Meike Hehl geleitete Ensemble nahm die Ehrung in der letzten Woche beim Hessischen Schultheatertreffen in der Landesmusikakademie Schlitz entgegen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 1500 Euro verbunden. Die Sparkasse Oberhessen hat mit einer Spende die Busfahrt der Gruppe nach Schlitz unterstützt. Bei dem hessischen Schultheatertreffen zeigten sich die ausgewählten Gruppen gegenseitig ihre prämierten Produktionen, profitierten durch und in Workshops und Nachbesprechungen voneinander.

Mit großer Bühnenpräsenz und eindrucksvollem Zusammenspiel präsentierte die Theater-AG ihr Stück »Ich bin der Stärkste im ganzen Land«, dass an das gleichnamige Bilderbuch von Mario Ramos angelehnt ist.

Die Geschichte ist einfach und eindrucksvoll: Ein Wolf, der chorisch von drei Grundschülern dargestellt wurde, spielte sich als der Stärkste im ganzen Land auf, und alle Tiere, die ihm begegneten, mussten ihm huldigen. Am Ende des Stücks musste der Wolf die Erfahrung machen, dass auch für ihn etwas Bedrohliches existiert, das ihm Angst macht. Mit ihrem Stück griff die Gruppe, die aus 17 Kindern aus der 3. und 4. Klasse besteht, das Thema »Bescheidenheit« auf spielerische und kindgerechte Art auf.

Hoher Stellenwert

Mit einem minimalistischen Bühnenkonzept, poetischen Bildern und Texten schlichten Kostümen und ausdrucksstarken Spielerinnen und Spielern zeigte die Theater-AG wunderbares modernes Theater, das berührte. In allen Szenen waren alle Darsteller gemeinsam auf der Bühne und zusammen erzeugten sie berührende Momente, welche die Zuschauer in ihren Bann zogen.

Schon der erste Auftritt war für das Publikum ein spannender Moment. Mit Taschenlampen und Waldgeräuschen stellte die Gruppe zu Beginn eine wunderbare Waldstimmung her.

Mit selbst entwickelten, überzeugend vorgetragenen chorischen Texten zog die Gruppe die Zuschauer in ihren Bann. Gänsehautmoment erzeugte die Gruppe mit ihren eigenen Sätzen zum Thema Angst. »Wenn ich Angst habe, verkrieche ich mich unter meiner Decke«, flüsterte eine Schülerin kniend einer Zuschauerin zu.

Besonders eindrucksvoll waren auch die Szenen der Zwerge und Hasen. Ein bisschen nervös waren die Spielerinnen und Spieler, trotz Bühnenerfahrung schon. »Wir waren zwar auch schon bei den Wetterauer Schultheatertagen, aber ein bisschen aufgeregt ist man eigentlich immer«, meint Charlotte. »Das Spielen und Hineinschlüpfen in eine andere Rolle macht riesigen Spaß«, ergänzt Lina, die einen Wolf im Wolfschor verkörperte.

Nach der Aufführung erhielt die hoch motivierte Gruppe viel Applaus und Lob. »Theaterspielen ist eine ganz besondere intensive Arbeit. Die ganze Persönlichkeit ist beteiligt. Daher wirkt es wie kein anderes Fach persönlichkeitsbildend und fordert und fördert auf eine ganz besondere Art die sprachliche und körperliche Ausdrucksstärke«, erklärt die Spielleiterin Meike Hehl.

»Ich bin sehr stolz auf die Theater-AG. Mit viel Engagement und großer Ausdrucksstärke haben sie mich mit ihrem Spiel sehr berührt. Theater hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert und es ist immer wieder beeindruckend, wie sehr Theaterspielen die Kinder in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten Persönlichkeiten unterstützt«, sagt Schulleiterin Cornelia Jüttner-Tunkowski am Ende der Aufführung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Preisträger
  • Schauspiel
  • Sparkasse Oberhessen
  • Workshops
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos