12. April 2019, 20:42 Uhr

»The Gregorian Voices« sind auf Tournee

12. April 2019, 20:42 Uhr

Der Chor »The Gregorian Voices« gastiert bei seine Tournee am Freitag, 3. Mai, um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche Liebfrauen.

Unter Gregorianik oder gregorianischem Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Im klerikalen und im klösterlichen Leben des Mittelalters hatte das gesungene Lob Gottes, Laus Dei, den höchsten Stellenwert. Kleriker und Mönche widmeten viele Stunden des Tages und der Nacht dem Singen und der Weiterentwicklung der Liturgie.

Heute entdeckt eine große Zuhörerschaft die Wirkung des gregorianischen Chorals sowie die Freude an Interpretationen von Popsongs. So erleben die mittelalterlichen Sakralgesänge durch Chöre wie »The Gregorian Voices« ein Comeback.

Die erste Hälfte des Konzertprogramms besteht aus gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen und Liedern der Renaissance und des Barock, die in lateinischer Sprache vorgetragen werden. In der zweiten Hälfte demonstrieren die acht Künstler, wie englischsprachige Popsongs in einer gregorianischen Adaption klingen können.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Katholische Kirche
  • Latein
  • Nidda
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos