29. Oktober 2018, 20:33 Uhr

Startschuss für den »Club der 500«

29. Oktober 2018, 20:33 Uhr
Der Verein Wind- und Wasserkunst freut sich über die Spende für die Restaurierung des Windmühlenturms – (v. l.) Schriftführer Christian Purschke, zweiter Vorsitzender Armin Häfner, Spenderin Sonja Rohde und Vorsitzender Dr. Thomas Schwab. (Foto: cor)

Sie engagiert sich für das Tierheim Wetterau, und auch die Jugend liegt ihr am Herzen. Stadträtin Sonja Rohde unterstützt sowohl das Tierheim, als auch die Musikschule Bad Nauheim gerne immer wieder als Privatspenderin und Bürgerin der Stadt. Nun möchte Rohde auch den Verein Wind- und Wasserkunst in den Mittelpunkt rücken. Daher spendete sie für die Restaurierung des Windmühlenturms 555 Euro. »Ein einzigartiges Industriedenkmal«, sagte Rohde, »Der Windmühlenturm ist ein Symbol mit Ausstrahlungskraft.« Rohde möchte mit ihrer Spende nun viele weitere Bürger in der Kurstadt animieren, als Spender oder Sponsor aktiv zu werden.

500 Spender gesucht

Mit der Spendensumme von 555 Euro hat Sonja Rohde für den Verein zugleich den Startschuss für den »Club der 500« getätigt. »Gesucht werden 500 Menschen, die das Projekt mit 500 Euro unterstützen«, erläuterte Vorsitzender Dr. Thomas Schwab. »Wir möchten die Menschen, die mehr als 500 Euro spenden, auch besonders würdigen.«

»Vieles kann realisiert werden, wenn man einen Beitrag leistet«, sagte Rohde. Für viele Menschen in der Stadt dürfte es ihrer Ansicht nach kein großes Problem sein zu spenden. »Hier geht es schließlich um ein bedeutendes Projekt für die Stadt.« Der Verein Wind- und Wasserkunst habe schon einiges auf den Weg gebracht, um das Projekt an die Bürger heranzutragen. Jüngst aktivierte eine Flyer-Aktion weitere Privatspender.

Für die Kosten der Rekonstruierung in Höhe von geschätzt 450 000 Euro sind aber noch viele Spender und Sponsoren vonnöten, wie Schwab erklärte. »In Bad Nauheim gibt es rund 17 000 Haushalte. Wenn nur jeder davon fünf Euro spenden würde, wäre das ein sehr großer Fortschritt.«

Wer den Verein Wind- und Wasserkunst unterstützen möchte, kann auf folgendes Konto spenden: Verein Wind- und Wasserkunst Bad Nauheim e.V., Sparkasse Oberhessen, IBAN DE27518500790027090133 oder bei der Volksbank Mittelhessen, IBAN DE20513900000018116405, Verwendung: Windmühle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • Industriedenkmale
  • Sparkasse Oberhessen
  • Spenderinnen und Spender
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Thomas Schwab
  • Tierheime
  • Vereine
  • Volksbank Mittelhessen
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos