25. September 2017, 20:10 Uhr

Sprachrohr der betreuten Menschen

25. September 2017, 20:10 Uhr
Josefine Wagner (M.) arbeitet seit 20 Jahren als ehrenamtliche Betreuerin. Anny Rahn-Walaschewski und Eckhard Sandrock danken.

Am Donnerstag versammelten sich in Nidda die Mitglieder des Betreuungsvereins im Diakonischen Werk Wetterau. Anwesend waren ehrenamtlich Betreuende, die mit Unterstützung des Betreuungsvereins rechtliche Betreuungen führen.

Bei der Vorstandswahl wurden Eckhard Sandrock und Anny Rahn-Walaschewski im Amt bestätigt. Isolde Steinke wurde nach 24 Jahren Arbeit im Betreuungsverein aus dieser hauptamtlichen Tätigkeit verabschiedet – sie tritt in den Ruhestand. Steinke bleibt dem Verein erhalten, denn sie übernimmt den Beisitz von Gerhard Wolf, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte.

Wichtig war es Sandrock, den ehrenamtlichen Betreuern für ihr oft langjähriges Engagement zu danken. Sie vertreten mit Unterstützung des Vereins die Interessen von alten, kranken oder behinderten Menschen. Sie üben ein Ehrenamt aus, das von hoher Verantwortung geprägt ist, das Einfühlungsvermögen und Flexibilität erfordert.

Für 20 Jahre als ehrenamtliche Betreuerin wurde Josefine Wagner geehrt. Zu feiern waren auch mehrere zehn- und fünfjährige Jubiläen. Sandrock dankte mit Blumengrüßen und hob hervor: »Diese Bürger sind Sprachrohr der betreuten Menschen in Einrichtungen, bei Banken, Behörden und vielem mehr. Sie geben diesen Menschen nicht nur rechtliche Vertretung in ihren Angelegenheiten, sondern auch menschliche Zuwendung und das Gefühl, nicht alleine zu sein.« Auskünfte zu diesem Ehrenamt erteilt Marion Grumbrecht, Tel. 0 60 43/96 40-2 23, marion.grumbrecht@diakonie-wetterau.de. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Gerhard Wolf
  • Werk
  • Wetterau
  • Nidda
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.