22. März 2019, 19:48 Uhr

Sportfeste an Schulen geplant

22. März 2019, 19:48 Uhr
Das Preisgeld ist für den Kinder- und Jugendbereich bestimmt. (Foto: pm)

Beim Wettbewerb »Mission Olympic – Deutschlands aktivste Stadt« von Coca Cola und dem Deutschen Olympischen Sportbund hatte Rosbach es im Juli 2014 auf den zweiten Platz geschafft – und 10 000 Euro gewonnen. Nun ist das Preisgeld bei der Sportlerehrung der Stadt an Vereine, Schulen und Kindertagesstätten übergeben worden. Es soll für Sport- und Bewegungsprojekte eingesetzt werden.

Der scheidende Bürgermeister Thomas Alber und Rainer Schaub, Vorsitzender des Fördervereins für den Sport in Rosbach, überreichten einen symbolischen Scheck in Höhe des 2014 erkämpften Geldes. In einem kurzen Film ließ Alber alle Zuschauer die Aktion »Mission Olympic« noch einmal Revue passieren.

Motorik spielerisch trainieren

Das Geld ist zweckgebunden für den Kinder- und Jugendbereich. Auf Schulsportfesten, die im August in der Kapersburgschule Rosbach und in der Erich-Kästner-Schule Rodheim veranstaltet werden, sollen alle Kinder in Bewegung kommen – ganz im Sinne von »Mission Olympic«. Durch Sport und Spaß soll den Kindern die Motorik spielerisch vermittelt werden.

Schon vor dem Schulantritt stärken Motorikschulungen in Kitas und Vereinen die Kleinsten. Ergänzend runden Schuluntersuchungen im Bereich der Bewegung und der Motorik das Angebot für die Rosbacher und Rodheimer Kinder ab.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Coca-Cola
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Kapersburgschule Rosbach
  • Kindertagesstätten
  • Missionen
  • Motorik
  • Rosbach
  • Sportfeste
  • Thomas Alber
  • Thomas Alber (Rosbach vor der Höhe)
  • Rosbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.