15. November 2019, 20:58 Uhr

Spende dank Kuhschiss-Lotterie

15. November 2019, 20:58 Uhr
Kuhmist für den guten Zweck: Claus Kilian von der Behindertenhilfe (r.) nimmt von Marvin Franz, Lisa Tölle, Lilly Weber, Chantal Poser, Karine Merz, Celina Denzer und Victoria Martin (v. l.) die Spende in Höhe von 700 Euro entgegen. (Foto: udo)

Die Behindertenhilfe Wetterau (BHW) in Ockstadt hat sich kürzlich über eine Spende von 700 Euro freuen dürfen - dank einer Kuh. Übergeben wurde der Betrag von einer Delegation des Kerb-Teams Kaichen. Zustande kam der durch die erste Kuhschiss-Lotterie der »Kaascher Kerb« Anfang Oktober.

Die Idee dazu kam von sieben jungen Frauen und einem jungen Mann. Dieses spezielle Highlight war eine der Maßnahmen, der fast eingeschlafenen Kerb neuen Glanz zu verleihen. Für zehn Euro wurden jedem Teilnehmer je zwei Quadratmeter einer eingezäunten Wiese zugewiesen. Auf diese wurde anschließend eine Kuh geführt. Dann hieß es warten. Als Sieger sollte der hervorgehen, in dessen Bereich die Kuh ihr Geschäft hinterließ.

Geschäft blieb aus

Die hübsche Jersey-Kuh Mirja von Landwirt Christopher Wyschka aus Assenheim machte den Lotterieteilnehmern allerdings einen Strich durch die Rechnung: Ihr Geschäft blieb aus. Das Organisationsteam hatte sich schon vorher dazu entschlossen, in diesem Fall das Geld an eine gemeinnützige Institution zu spenden. Für die erste Runde wurde die BHW ausgewählt. Von dort hatte das Team auch seine Shirts.

»Wir werden das Geld gut einsetzen«, sagte Claus Kilian, der Gesamtleiter der BHW im Bereich Arbeit, bei der Spendenübergabe. »Vielleicht machen wir etwas mit Pferden und mit Kühen.« Kilian gab bei einer Führung einen Überblick der Arbeit der BHW. Sie fördert Menschen mit geistigen und mit mehrfachen Behinderungen. Teilhabe, Qualifikation und Integration in den Arbeitsmarkt sind ihre Aufgaben. Das Angebot umfasst Werkstätten, Wohnheime, Wohngemeinschaften, betreutes Wohnen und Tagesförderstätten.

Bei der Übergabe der Spende stellte sich heraus, dass sich Claus Kilian in Kaichen gut auskennt. Er verstand sich mit der aus Celina Denzer, Marvin Franz, Victoria Martin, Karine Merz, Chantal Poser, Lisa Tölle und Lilly Weber bestehenden Abordnung aus Kaichen umso besser. Seit zwei Jahren bemüht sich die Gruppe darum, die Kerb wieder aufleben zu lassen, und bringt mit neuen Konzepten frischen Wind ins Geschehen. So entstand auch die Idee zur ersten Kuhschiss-Lotterie, die ein voller Erfolg war, da alle Felder in beiden Runden ausverkauft waren. Auch wenn der Gewinn an keine Person ausgeschüttet wurde, endete die Lotterie erfreulich. Kuh Mirja bescherte der Behindertenhilfe mit dem Betrag von 700 Euro Freude.

Neben dieser Spendenübergabe wird es noch eine weitere an »Lalelu« aus Bruchköbel geben. Dies ist ein gemeinnütziger Verein, der sich um Familien mit schwerkranken und im Sterben liegenden Kindern kümmert. Dort werden Familien in dieser schwierigen Phase von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern liebevoll betreut. Auch hier wird die Spende 700 Euro betragen, da die zweite Jersey-Kuh Mimi sich erst kurz nach Ablauf der Zeit dazu entschloss, ihr Geschäft auf eines der Felder zu verrichten. Der Verein »Lalelu« finanziert sich größtenteils durch Spenden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • BHW
  • Behindertenhilfe-Organisationen
  • Euro
  • Geschäfte
  • Kühe und Rinder
  • Ockstadt
  • Niddatal-Kaichen
  • Udo Dickenberger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.