04. Dezember 2018, 20:23 Uhr

So wird richtig gelöscht

04. Dezember 2018, 20:23 Uhr

Ein Brand kann sich schnell ausbreiten. In Sekundenschnelle brennt der Weihnachtsbaum oder ein Gerät im Haus kann Feuer fanden. Rauchwarnmelder sind daher Lebensretter. Das lernten jetzt Kinder und Eltern der Laisbachschule vor Ort. Bei der Brandschutzerziehung der Laisbachschule begrüßten Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel, Gemeindebrandinspektor Volker Meub und Wehrführer Frank Kraft über 70 Eltern und Kinder zum erweiterten Brandschutztraining im Feuerwehrhaus in Ranstadt begrüßen.

Nach einer Präsentation zu den häufigsten Brandursachen im Haushalt, zu den Gefahren von Rauchgasen und der Wichtigkeit von Rauchwarnmeldern in der Wohnung, wurden drei Gruppen gebildet. Auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus standen zwei mit Gas betriebene Feuerlöschtrainer bereit, bei denen die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, sich mit Wasser-Übungslöschern und einer Löschdecke dem »Entstehungsbrand« zu nähern und das Feuer zu löschen.

Fast wie »Aliens«

Im Wechsel trafen sich die Gruppen im Schulungsraum des Feuerwehrhauses, wo demonstriert wurde, wie ein Feuerwehrmann im Einsatz ausgerüstet ist und wie er sich einem Brand nähert. Dieses sollte den Anwesenden – vor allem den Kindern – die Angst vor dem vermeintlichen »Alien« nehmen, der mit seiner schweren Atemschutzausrüstung befremdlich aussieht und den man sehr schlecht verstehen kann. Weiter wurde der Raum mit einer Rauchmaschine vernebelt und gezeigt, wie ein Rauchwarnmelder funktioniert und wie er die Menschen im Haus oder der Wohnung schützen kann.

Weiter wurde ein frischer Tannenbaum in Brand gesetzt. Das Publikum war beeindruckt, wie schnell sich die Flammen ausdehnten. Kaum vorstellbar, wie das bei einem trockenen Weihnachtsbaum oder Adventskranz aussieht, der im Wohnzimmer steht.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden bei Glühwein, Kinderpunsch und Plätzchen noch viele interessante Gespräche geführt. Die Schule dankt den Besuchern für ihr Interesse, dem Team der Feuerwehr Ranstadt für die Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie der Feuerwehr Echzell für ihre Unterstützung mit dem zweiten Feuerlöschtrainer und den Übungslöschern.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Cäcilia Reichert-Dietzel
  • Eltern
  • Feuer
  • Weihnachtsbäume
  • Ranstadt
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.