29. Oktober 2019, 20:52 Uhr

Skandinavische Bücher beim Literaturtreff

29. Oktober 2019, 20:52 Uhr

Mit Norwegen als Gastland der Frankfurter Buchmesse veranlasst den Literatur-Treff, sich am Donnerstag, 31. Oktober, um 19.30 Uhr im »Kuhtelier« mit der skandinavischen Literatur zu beschäftigen. Die Skandinavier haben die Welt mit einflussreicher Literatur beschenkt. Sie errangen 16 Literaturnobelpreise - drei erhielten Frauen. Das Abendprogramm möchte einen Bogen von der Wiege der germanischen Götter in Islands Edda zu Norwegen und seinen bedeutenden Autoren wie dem Dramatiker Henrik Ibsen, Sigrid Undsets und Jostein Gaarders »Sofies Welt« schlagen. Werke von Schwedens August Strindberg, Per Olov Enquist, Fredrik Backman, Carl Michael Bellmann oder Selma Lagerlöf, sie erhielt 1909 als erste Frau den Nobelpreis für Literatur, werden gelesen.

Die Dänen werden mit Sören Kierkegaard, Jens Peter Jacobsen und Tanja Blixen vorgestellt. Die Lesebeiträge werden von nordischem Liedgut begleitet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • August Strindberg
  • Henrik Ibsen
  • Jens Peter Jacobsen
  • Jostein Gaarder
  • Per Olov Enquist
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos