27. November 2018, 20:48 Uhr

Silberkaninchen ziehen Blicke auf sich

27. November 2018, 20:48 Uhr

Bei der 55. Allgemeinen Kleintierschau des Kleintierzuchtvereins waren im Bürgerhaussaal 220 Enten, Hühner, Tauben und Kaninchen zu sehen. Der Vorsitzende Walter Pommer begrüßte das Publikum. Astrid Fladung und Karin Werner grüßten für den Kreisverband der Rassekaninchenzüchter und erläuterten die Aufgaben und Herausforderungen der Zucht. Zurzeit stünden große Ausstellungen an. Es mache Spaß, mit den Tieren unterwegs zu sein und den Leistungsstand zu vergleichen.

Dr. Hendrik Kamps vom Fachdienst Landwirtschaft des Wetteraukreises sprach über die Rassevielfalt. Die Kleintierzucht gehöre zur deutschen Kultur. Tauben zählten in seiner westfälischen Heimat so viel wie Rennpferde. Hühner stünden in der Mythologie für Kraft und Ausdauer. Insbesondere große Hühner erfreuten durch ihren Anblick. Auch die geselligen Aspekte der Kleintierzucht seien hervorzuheben. Ausstellungen seien für die Züchter von besonderer Bedeutung. Schirmherr Dr. Bernhard Hertel hob hervor, dass die Ausstellungen kleiner würden. Die Nachwuchsarbeit sei schwierig. Es sei sehr zu bedauern, dass »eine ganze Kultur verschwindet«.

Angeschlossen war die Clubschau des Champagne-Silber-Großsilber-Clubs Hessen-Nassau, dessen Vorsitzende Astrid Fladung ist. »Champagne-Silber«-Tiere gehören einer Kaninchenrasse an. Das Fell der »Silberkaninchen« ist mit farblosem Haar durchsetzt. Dadurch schimmert es silbern. Champagne-Silber-Tiere setzen wenig Fett an und erreichen in einem Vierteljahr ein beachtliches Gewicht. Der Name erinnert an ihre Herkunft, die Champagne. Silbereinschläge treten auch bei den »Farbenzwergen« auf.

Bönstädter Vereinsmeister sind Sebastian Hofmann (Bantam gesperbert), Jürgen Jäger (Zwergenten) und Holger Hering (Zwerg-Sundheimer). Willi Weiser wurde für den Kleintierzuchtverein Erbstadt ausgezeichnet (Fränkische Trommeltauben), Joachim Hofmann für den Kleintierzuchtverein Ockstadt (Federfüßige Zwerghühner). Landesverbandspreisbänder erhielten Sebastian Hofmann und Peter Hering.

Die besten Hühner und Tauben stellten Holger Hering, Sebastian Hofmann und Willi Weiser. Bei den Kaninchen sind Felix Sang, Klaus Weitzel und Werner Nüchter Vereinsmeister. Peter Treulieb, Wolfgang Hintz und der Kleintierzuchtverein Heldenbergen stellten die besten Kaninchen. Bönstädter Vereinsmeister sind Stefan Makowski, Werner Nüchter, Reinhold Steinmark, Klaus Weitzel und Peter Treulieb. Clubmeister des Champagne-Silber-Großsilber-Clubs Hessen-Nassaus Karl-Hans Scheld, Rolf Meyer und Rainer Weigand.

An beiden Tagen boten die Züchterfrauen Kaffee und Kuchen an.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernhard Hertel
  • Hering
  • Kaninchen
  • Kleintierzuchtvereine
  • Kreisverbände
  • Niddatal-Bönstadt
  • Udo Dickenberger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen