15. Juli 2019, 18:56 Uhr

Selbstgebackenes für einen guten Zweck

15. Juli 2019, 18:56 Uhr
»Red Nose Day« in Altenstadt: Die Schülerinnen verkaufen Kuchen. (Foto: pv)

Nach dem Vorbild des »Red Nose Day«, zu dessen Anlass Spenden für Kinderhilfsorganisationen gesammelt werden, hat die Klasse 6Gc der Limesschule einen Kuchenverkauf organisiert. Das Geld ist für die Kinderkrebshilfe bestimmt.

Im Englischunterricht hatten sich die Sechstklässler mit der Ursprungsidee des »Rote-Nase-Tags« auseinandergesetzt und wollten selbst auch Geld für einen guten Zweck sammeln. »Die Schüler waren sofort Feuer und Flamme«, sagt Englischlehrerin Andrea Reuning-Böhm. Das stieß auch bei Schulleiterin Andrea Schubert auf Unterstützung und Beifall: »Ich bin stolz auf die Schüler, die das alles aus eigenem Antrieb und ganz selbstständig organisiert haben.«

Am Ende hatten die Mädchen und Jungen eine stattliche Summe eingenommen, die sie nun an die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe spenden. Zuvor hatten sie sich über diverse Spendenprojekte informiert. Überzeugt hatte sie, dass die Stiftung sich für die Lebensqualität und Zukunftschancen krebskranker Kinder einsetzt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Englisch-Unterricht
  • Feuer
  • Lebensqualität
  • Spenden
  • Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe
  • Stiftungen
  • Altenstadt
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos