25. November 2018, 19:57 Uhr

Schulabschluss – und nun?

25. November 2018, 19:57 Uhr

Unlängst ist er mit einem Eröffnungsbrunch an den Start gegangen: der Offene Treff Wetterau in Nieder-Florstadt. Er wendet sich an junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die mit der Schule fertig sind, aber noch keine Idee haben, wie es jetzt weitergehen soll, und aktuell auch kein Angebot des Jobcenters oder der Berufsberatung haben. Junge Geflüchtete sind ebenfalls willkommen.

Billard, Brunch und Beratung

Zum Offenen Treff Wetterau können jeden Mittwoch von 10.30 bis 14.30 Uhr Jugendliche und junge Erwachsene kommen. Sie können sich in dieser Zeit im Offenen Treff aufhalten und die Angebote nutzen: Billard, Tischkicker und Konsole spielen oder in ungezwungener Atmosphäre besser Deutsch lernen, Unterstützung bei der Ausbildungssuche oder der weiteren Lebenswegplanung bekommen. Es wird regelmäßig einen Brunch oder ein Mittagessen geben, was gemeinsam mit den Jugendlichen zubereitet wird. Das Projekt des Offenen Treffs Wetterau wird aus Mitteln des Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und des Wetteraukreises gefördert.

Der Offene Treff Wetterau ist in Nieder-Florstadt im Jugendtreff, Weitgasse 8, zu finden. Die Anfahrt ist möglich mit dem Bus der Linie FB 01 Friedberg – Echzell bis zur Haltestelle »Friedberger Landstraße« in Nieder-Florstadt. Weitere Infos erteilt Lisa Singer von der kommunalen Jugendpflege, Telefon 0 60 35/10 01 32, Mobil: 01 71/2 37 62 28, E-Mail: singer@jugendpflege4.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abschlüsse bei Schulen
  • Berufsberatung
  • Billard
  • Jobcenter
  • Nieder-Florstadt
  • Wetterau
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos