24. Juli 2017, 19:18 Uhr

Schützen stolz auf Kulturerbe

24. Juli 2017, 19:18 Uhr
Nach der Enthüllung der Tafel (v. l.): Wilfried Mogk, Frank Ester, Dr. Dietmar Glaub und Gerhard Lindenthal. (Foto: pv)

Die deutsche UNESCO-Kommission hat das »Schützenwesen in Deutschland des Deutschen Schützenbundes« in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das gilt somit auch für die Aktivitäten der Echzeller Sportschützengemeinschaft.

Um dies auch nach außen zu zeigen, hat der Deutsche Schützenbund dem Verein eine Tafel überreicht, die zu Ehren des Gründungs- und Ehrenvorsitzenden Walther Glaub an dessen fünftem Todestag feierlich am Schützenhaus Gettenau enthüllt wurde.

Neben Ehrengästen aus Sport und Politik folgten auch Vertreter der Ortsvereine sowie Freunde und Gönner des Schützenvereins der Einladung. Nach der Eröffnung durch den Musikverein Echzell erinnerte der Vorsitzende Frank Ester im Beisein von Dr. Dietmar Glaub, Walther Glaubs Sohn, an die Verdienste des Ehrenvorsitzenden, der auch aufgrund seines gewinnenden Wesens und seiner Ausstrahlung große Wertschätzung genoss, wie Ester betonte.

381 Titel für Dieter Bönsel

Sodann ließ der Vorsitzende die Geschichte des Deutschen Schützenbundes, der älteste und mit 1,4 Millionen Mitgliedern der viertgrößte Sportverband in Deutschland, Revue passieren. Zudem wies er auf die historischen und gegenwärtigen sportlichen Erfolge der Echzeller Schützen hin, die den Namen der Gemeinde weit über die Kreisgrenzen hinaustragen. Besonders würdigte Ester die jüngsten Leistungen der Jugendmannschaft und von Florian Schmidt, der Vizehessenmeister mit der Zentralfeuerpistole wurde und sich zudem in fünf Disziplinen für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften auf dem Olympiaschießgelände in München qualifizierte. Ester hob auch die Erfolge von Sportwart Dieter Bönsel hervor, der bisher 381 Titel und Meisterschaften für die Echzeller Sportschützengemeinschaft gewann.

Nachdem der Vorsitzende des Sportkreises Wetterau, Jörg K. Wulf, und der Kreisschützenmeister des Schützenkreises 02 Büdingen, Hans-Ludwig Imhof, ihre Grußworte an die Gäste gerichtet hatten, enthüllte Bürgermeister Wilfried Mogk die Tafel.

Gründungsmitglied Gerhard Lindenthal würdigte in seiner erfrischenden Festrede die Leistungen und die Einsatzbereitschaft langjähriger Mitglieder und ließ die Anwesenden zudem an vereinsgeschichtlichen Anekdoten teilhaben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meisterschaften
  • Ehrengäste
  • Festreden
  • Hans Ludwig
  • Musikvereine
  • Schützenvereine
  • Sportverbände
  • Sportwarte
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wesen
  • Wilfried Mogk
  • Echzell
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos