05. September 2018, 19:16 Uhr

Schüler lassen ihre Fahrräder codieren

05. September 2018, 19:16 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Das Rad ist schnell codiert. (Foto: pv)

Jährlich werden in Deutschland rund 350 000 Fahrräder gestohlen, das sind etwa 1000 Stück pro Tag. Beunruhigend für alle, die viel mit dem Fahrrad unterwegs sind und sich vielleicht sogar erst kürzlich ein neues angeschafft haben. Gerade für sie gilt es, den fahrbaren Untersatz bestmöglich vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen.

Viele Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums kommen per Fahrrad zur Schule. Um die Sicherheit des Fahrrads und den Schutz vor Diebstahl genauer in den Blick zu nehmen und den Jugendlichen bewusster zu machen, fand kürzlich ein Aktionstag »Sicherheit rund ums Fahrrad« statt.

Der Wetteraukreis hatte hierfür einen finanziellen Zuschuss gegeben. Rund 60 Schüler ließen ihr Rad mit der FEIN-Kennzeichnung (Friedberger Eigentums-Identifikations-Nummer) codieren. Diese Kennzeichnung beruht auf Daten, die den Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen vorliegen. Dieser Code ergibt sich aus der Verschlüsselung der Wohnadresse mithilfe von Buchstaben- und Ziffernfolgen, die für öffentliche Verwaltungsaufgaben in Deutschland verwendet werden.

Diese Aktion wurde von Vertretern des ADFC Bad Vilbel durchgeführt. Außerdem hat die Polizei aus Bad Vilbel Beratungen zur Sicherheit von Fahrrädern und von Fahrradschlössern angeboten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos