30. September 2019, 20:41 Uhr

Rund um die Knolle

30. September 2019, 20:41 Uhr
Bereits nach der Eröffnung füllt sich die Mehrzweckhalle mit vielen Gästen. (Foto: cor)

Kartoffelpuffer, -salat, -suppe oder -wurst? Oder vielleicht lieber Pellkartoffeln mit Dipp? Beim 19. Kartoffelfest in Schwalheim wurde die tolle Knolle wieder auf vielfältige Weise serviert. Mit Unterstützung örtlicher Vereine wurde am Sonntag in der und um die Mehrzweckhalle das Kartoffelfest auf die Beine gestellt. Nicht nur Schwalheimer folgten der Einladung, ist das Kartoffelfest doch zu einer Veranstaltung für alle Bad Nauheimer und Nachbarn aus der Region geworden.

Ist es nun das 19. oder das 20. Kartoffelfest? Eine gute Frage, die der Vorsitzende des Vereinsrings Schwalheim, Dieter Hahn, beantworteten konnte. Erstmals fand die Veranstaltung im Jahr 2000 statt, kontinuierlich wurde sie jedes Jahr im September auf dem Buxtonplatz veranstaltet. Anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums Schwalheims wurde aber im September 2017 ein großes Hof- und Gassenfest mit umfangreichem Programm angeboten, sodass parallel kein Kartoffelfest stattfand. Das 20-Jährige des traditionellen Festes steht also erst nächstes Jahr auf dem Programm.

Ob mit oder ohne Jubiläum, das Angebot am Sonntag überzeugte wieder viele Besucher. Am Stand des gemischten Chores Schwalheim bildeten sich lange Schlangen, denn die Kartoffelpuffer der Chormitglieder sind in jedem Jahr heiß begehrt. Fleißig wurde am Stand der Freiwilligen Feuerwehr gegrillt, zu den verschiedenen Wurstsorten gab es Kartoffelsalat. Die Reservistenkameradschaft Wetterau hatte Kartoffelsuppe im Angebot, Unterstützung erhielten die Kameraden von den Freunden aus Büdingen. Pellkartoffeln mit Dipp gab es von den beiden Kirchengemeinden. Neben den Kartoffelvariationen boten die Landfrauen wieder ein großes Kuchenbüfett an. Um die Getränke kümmerte sich der Sportverein.

»So etwas kann man nur gemeinsam stemmen«, sagte Dieter Hahn. Wetterbedingt habe man diesmal gleich vorgesorgt und die Mehrzweckhalle gewählt. Im vergangenen Jahr musste erstmals umgeplant werden. Fast wäre die Veranstaltung damals wegen des starken Regens ins Wasser gefallen. Die Lösung kam schließlich von den Fußballern, die ihr Vereinshaus am Sportplatz kurzfristig zur Verfügung stellten.

Am Sonntag musste sich da niemand Sorgen machen. In der gut gefüllten Halle stand die Geselligkeit im Vordergrund. Unter den Gästen weilten Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Hahn, Erster Stadtrat Peter Krank, die beiden früheren Bürgermeister Armin Häuser und Bernd Witzel und Ortsvorsteher Klaus Englert. Zur Freunde des Vereinsrings folgte auch Rosenkönigin Yaren Dalli der Einladung. Für Unterhaltung sorgte der Musikzug Nieder-Wöllstadt. Für die kleinen Besucher hatte der Elternbeirat der Kita »Pusteblume« viele interessante Angebote.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armin Häuser
  • Beine
  • Dieter Hahn
  • Mehrzweckhallen
  • Nachbarn
  • Schwalheim
  • Wurstsorten
  • Bad Nauheim-Schwalheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.