07. November 2018, 19:21 Uhr

Romantische Werke mit »Trio con Brio«

07. November 2018, 19:21 Uhr
Das »Trio con Brio« hat Werke für die Besetzung Klarinette, Cello und Klavier gespielt. (Foto: pv)

Sie gestalteten die Musikgeschichte rückwärts: Im Künstlerkonzert der Musikschule mit dem »Trio con Brio« standen romantische Werke für die Besetzung Klarinette, Cello und Klavier auf dem Programm. Der Klarinettist Philipp Völger führte hierbei mit viel Wissenswertem und fröhlichem Augenzwinkern durch das Programm. Begonnen wurde mit den Acht Stücken op 83 von Max Bruch. Bruch fand für jedes Instrument den jeweils wärmsten Ausdruck und das war es auch, was diese Stücke so anziehend machte, spielten doch Philipp Völger, Michael Ernst und der vor allem die virtuosen Läufe am Klavier meisterhaft bewältigende Georg Klemp mit starkem Ausdruck und großer Hingabe.

Auf dem Programm stand des Weiteren das Trio op 3 in d-Moll des eher unbekannten Alexander von Zemlinsky. Er erhielt dafür bei einem von Johannes Brahms gestifteten Kompositionswettbewerb den ersten Preis. Die farbige, zuweilen üppig aufblühende Harmonik gestaltete »Trio con Brio« mit Überzeugung.

Nach der Pause erklang das jüngste Trio des Abends von Johannes Brahms. Brahms verwendet hier durchweg nur die A-Klarinette, die gegenüber der häufiger verwendeten B-Klarinette ein dunkleres Timbre hat. Im Vergleich zu den beiden vorher gespielten Trios ist dieses schlichter, stützt sich auf zwei Grundmotive und lässt sich als ein ruhiges nachdenkliches Gespräch zwischen den Instrumenten beschreiben. So intensiv gelang »Trio con Brio« dieses Miteinanderspielen, dass zu dem sehr eindrücklichen Konzertgeschehen eine weitere Zugabe gewünscht wurde.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alexander von Zemlinsky
  • Johannes Brahms
  • Max Bruch
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos