03. Juni 2018, 19:07 Uhr

Rentenberatung im Rathaus

03. Juni 2018, 19:07 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Wann kann man in Rente gehen? Wie wirken sich Zeiten der Kindererziehung, Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Pflegezeiten auf die Rente aus? Für diese und weitere Fragen zum Thema »Rente« steht den Friedbergern die städtische Rentenstelle im Amt für soziale und kulturelle Dienste und Einrichtungen zur Verfügung (Gebäude III des Rathauses). Zu ihren Dienstleistungen gehört die kostenlose Antragsaufnahme für alle Renten, Hinterbliebenenrenten sowie Kontenklärungen. Die städtische Mitarbeiterin Petra Kudelko gibt zu allen Fragen erste Hilfestellungen und nimmt nach vorheriger Terminabsprache die entsprechenden Anträge auf, damit formal alles seine Ordnung hat.

Die Rentenstelle ist erreichbar montags, mittwochs und donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 88 334 oder auch außerhalb der Sprechzeit per E-Mail unter rente@friedberg-hessen.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos