16. Dezember 2018, 20:17 Uhr

Polonaise auf Schlittschuhen

16. Dezember 2018, 20:17 Uhr
DJ Niels heizt den Besuchern ein.

Fest in der Hand der Vereinigten Friedberger Carnevalsgesellschaft (VFCG) war die Mitsubishi-Eisbahn am Samstag. VFCG-Mitglieder übernahmen den ganzen Tag über die »Engelsbude« der Metzgerei Engel. In fünf Schichten grillten die Aktiven des Männerballetts bis in den späten Abend hinein Würstchen. Dazu gab es Pommes, die angesichts der großen Nachfrage von der »Engelsbuden«-Mannschaft mehrmals nachgekauft werden mussten. »Die Supermärkte im Umkreis haben keine Pommes mehr«, meldete schließlich der 2. VFCG-Vorsitzende Arne Schmidt, der den Tag des Karnevalvereins auf der Eisbahn organisiert hatte. Er hatte außerdem 20 Liter leckere »Schmidt-Spezial-Curry-Sauce« gekocht, die schon am frühen Abend ausverkauft war.

Um 19 Uhr startete die Eislauf-Disco mit DJ Niels alias Niels Hedtke, dem Sitzungspräsidenten der VFCG. Er heizte den Eisläufern mit einem bunten Mix aus Oldies, Kölschen Liedern, Schlagern und aktuellen Hits ebenso mächtig ein wie den zahlreichen Besuchern an den Stehtischen. Immer wieder wurde die Nebelmaschine angeworfen. Höhepunkt des Abends war eine Polonaise auf dem Eis. »Wir haben unsere eigene Anlage samt Pavillon aufgebaut. Mit dem Verlauf sind wir sehr zufrieden«, freute sich VFCG-Vorsitzender Frank Jochum.

Zufrieden sind auch die Macher der Eisbahn, nicht nur angesichts der VFCG-Veranstaltung am Samstag. »Wir haben bisher nur positive Rückmeldungen erhalten«, freute sich Amtsleiterin Christine Böhmerl. Deren Mitarbeiterin Lena Herget, die für die Organisation und das Programm verantwortlich zeichnet, brachte es am Samstagabend auf den Punkt: »Ich bin einfach nur noch happy.«

Zufriedener Schausteller

Sehr gut besucht waren unter der Woche auch der Auftritt des Nikolaus und der »Eisspaß« der KV Schwarze 7 mit deren Hausband Lautstark. Eisbahn-Betreiber Alexander Köhler sieht das erste Angebot dieser Art mitten in der Stadt ebenfalls positiv: »Zehn Schulklassen waren schon da, 15 kommen noch in dieser Woche. Zahlreiche Firmen haben in der Glühweinhütte ihre Weihnachtsfeier veranstaltet.«

Viel Lob gibt es von dem Schausteller für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Stadt und der Stadtwerke, schon im Vorfeld. Köhler: »Wir hatten immer konstruktive Gespräche. Es klappt alles reibungslos.« Noch etwas freut den Florstädter: »Wir haben zahlreiche Stammgäste.« Gut verkauft werden auch die Zehner-Karten, mit denen die Kinder besonders günstig Schlittschuh laufen können. Nur eines könnte laut Köhler besser sein: »Ich hatte gehofft, dass so manche Firma-Belegschaft oder Mitarbeiter einer Kanzlei mal eine Mittagspause bei uns verbringen. Das ist nicht so.«

Auf jeden Fall wird es auch im kommenden Jahr den Eisspaß auf dem Elvis-Presley-Platz geben – zumindest wenn es nach Alexander Köhler, Lena Herget und Christine Böhmerl geht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eisvergnügen
  • Karnevalsvereine
  • Metzgereien und Schlachtereien
  • Pommes Frites
  • Supermärkte
  • lecker
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen