28. Mai 2019, 18:36 Uhr

Polizei verteilt »Gelbe Zettel«

28. Mai 2019, 18:36 Uhr
Bei diesem Auffahrunfall hat der Abstand zum Vordermann nicht gestimmt. (Foto: dpa)

»Sie sollten Ihr Abstandsverhalten ändern!« Merkzettel mit diesem Appell an Verkehrssünder verteilt die Polizei Mittelhessen derzeit. Ein zu geringer Sicherheitsabstand und eine zu hohe Geschwindigkeit gehören zu den Unfallursachen Nr. 1 auf der Autobahn, teilt Polizeipressesprecher Sylvia Frech mit.

Appelle müssen wachrütteln und zum Nachdenken anregen. So wird auf dem gelben Zettel folgende Frage gestellt: »Wussten Sie, dass allein im Jahr 2018 bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen 654 Abstandsunfälle (über 20 Prozent aller Unfälle) aufgenommen werden mussten?« Die Folgen: 35 Schwerverletzte, 288 Leichtverletzte.

Weiterhin gibt der Zettel zum Nachdenken mit auf den Weg, was eigentlich jeder in der Fahrschule gelernt haben sollte: »Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h beträgt der Anhalteweg - selbst bei einer Gefahrenbremsung - etwa 80 Meter.« Daher der Appell an die Autofahrer, ihr Abstandsverhalten zu ändern. »Mindestabstand = halber Tachowert« - mit diesem Hinweis endet die Aufklärungskampagne der Autobahnpolizei.

Ganz ähnlich ist der Merkzettel für diejenigen gestaltet, die es mit der Geschwindigkeit nicht so genau nehmen. Die Aufklärung und der Appell stehen im Vordergrund. Ob der Verstoß beweiskräftig gesichert und damit geahndet werden konnte oder der Verkehrsteilnehmer einer Streife »nur« mit seiner Fahrweise ins Auge fiel, ist dabei unerheblich. Frech:»Der Merkzettel darf gerne jeden an die Wichtigkeit der Einhaltung der Verkehrsregeln erinnern, damit alle am Ende des Tages wieder heil nach Hause kommen.«

Mit dem Tempo steigt das Risiko

Wer zu schnell unterwegs ist und zu dicht auffährt, muss mit erheblich höheren Gefahren rechnen. So führen vermeintlich kleine Verstöße schnell zu einem schweren Unfall. »Dies scheint vielen Verkehrsteilnehmer nicht klar zu sein, was sich aus der Anzahl an stets festgestellten Verstößen bei Kontrollen schließen lässt«, sagt Frech. Die Autobahnpolizei Mittelhessen konfrontiere die Verkehrsteilnehmer, die es mit Abstand und Geschwindigkeit nicht so genau nehmen, daher im Moment mit dem gelben Zettel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobahnpolizei
  • Polizei
  • Polizeipräsidium Mittelhessen
  • Friedberg
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.