06. November 2018, 20:46 Uhr

Peter Schneider liest aus »Rebellion und Wahn«

06. November 2018, 20:46 Uhr

Nidda (pm). Schriftsteller Peter Schneider setzt am 15. November die Reihe »Nidda erlesen« fort. Ab 20 Uhr steht der Parksaal Bad Salzhausen ganz im Zeichen der 68er-Bewegung, deren Scheitelpunkt sich zum 50. Mal jährt. Im Mittelpunkt des literarischen Themenabends steht Peter Schneiders Buch »Rebellion und Wahn«, das wie kaum ein anderes persönliche, ja fast intime Einblicke gibt in diese wilde Zeit des Aufbruchs. Kein Wunder, war Schneider zu dieser Zeit doch einer der zentralen Akteure dieser Bewegung und enger Vertrauter von Rudi Dutschke, Ulrike Meinhof und Gaston Salvatore.

Als einer der ganz wenigen unter ihnen hat er damals Tagebuch geführt – ein Schatz, den er erst jetzt hebt. Schneider setzt sich mit den Hoffnungen, Utopien und Verstiegenheiten dieser Zeit auseinander. Es soll nach Angaben der Veranstalter kein nostalgischer Rückblick sein, der da entsteht – eher ein Streitgespräch des 68-Jährigen mit den 68ern über den Frühling vor dem deutschen Herbst. Durch den Abend führt der in Frankfurt geborene Journalist Reinhard Mohr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Peter Schneider
  • Rudi Dutschke
  • Ulrike Meinhof
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.