04. April 2017, 20:21 Uhr

Passionsstücke a cappella

04. April 2017, 20:21 Uhr
Erfüllen die Bonifatiuskirche mit ihren Stimmen: die Mitglieder des Ensembles »Enona«. (Foto: pv)

Unter dem Motto der Passionszeit »Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld« fand in der Kirche St. Bonifatius das zweite Konzert der diesjährigen Reihe virtuoser Gastkonzerte statt. Eingeladen war das junge Mainzer A-cappella-Vokalensemble »Enona«. Dieses besteht aus neun hoch qualifizierten Sängerinnen und Sängern (Mechthild Rommelspacher, Catherine Wachter, Meike Lehnen, Lieselotte Mayer, Ulrich Lorenz, Jonathan Peters, Wolfgang Drescher, Johannes Franken und Jakob Krupp), die auf Vorerfahrungen in überregional bekannten Chören verweisen können. Die Gruppe orientiert sich an britischen Spitzenensembles wie den King’s Singers. Auf dem Programm standen Passionsstücke von William Byrd, Orlando di Lasso, Anton Bruckner, Hugo Distler, Antonio Lotti, Györgi Deák Bárdos, Hermann Schröder, Knut Nystedt und Edward Elgar. Hinzu kamen zwei Eigenkompositionen der beiden Bass-Sänger Wolfgang Drescher und Jakob Krupp. Schon aus dieser Aufzählung geht die große Vielfalt des Ensembles hervor.

Wer trotz Sonnenschein und Ostermarkt den Weg in die Kirche fand, konnte von der gelungenen Darbietung nur tief beeindruckt sein. Man wird von den jungen Sängerinnen und Sängern sicher noch öfters hören. Aufgelockert wurde die Darbietung durch Orgelstücke von Johannes Brahms und Jean Langlais. An der Orgel saß die Bad Nauheimer Regionalkantorin Eva-Maria Anton, die auch für die Organisation der Konzertreihe verantwortlich ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anton Bruckner
  • Antonio Lotti
  • Edward William Elgar
  • Hermann Schröder
  • Hugo Distler
  • Johannes Brahms
  • Orlande de Lassus
  • William Byrd
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.