01. November 2019, 21:01 Uhr

Vor Adolf-Reichwein-Halle

Ortsbeirat benennt Platz nach Dr. Walter Lübcke

01. November 2019, 21:01 Uhr

Nachdem sich die Rosbacher Stadtverordnetenversammlung bereits in ihrer Sitzung am 24. September mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen hatte, den Platz vor der Adolf-Reichwein-Halle in Dr.-Walter-Lübcke-Platz zu benennen, hat nun auch der für die Namensgebung zuständige Ortsbeirat Ober Rosbach dies einstimmig beschlossen.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Jörg Egerter, Initiator der Namensbenennung, sprach dem Gremium seinen Dank aus. Wie Adolf Reichwein sei auch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke aufgrund seiner Überzeugung und seines Eintretens für das friedliche Zusammenleben und den Zusammenhalt der Gesellschaft ermordet worden.

Der Generalbundesanwalt geht nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen von einem Mord mit rechtsextremem Hintergrund aus. Egerter: »Sollte sich das bestätigen, wäre dies der erste rechtsextremistisch motivierte Mord an einem deutschen Politiker seit dem Ende des Nationalsozialismus.« Mit der nun erfolgten Namensbenennung trage Rosbach dazu bei, dass auch Lübcke niemals vergessen werde.

Ortsvorsteher Christian Lamping (FWG) betonte die sachliche Diskussion innerhalb des Gremiums. Die Stadt habe in Zukunft die Möglichkeit, durch die räumliche Nähe der Adolf-Reichwein-Halle und des künftigen Dr.-Walter-Lübcke-Platzes beide Persönlichkeiten gebührend zu würdigen. Die demokratischen Kräfte hätten die Verpflichtung, auch in Zukunft für eine freiheitliche Gesellschaft einzutreten. Lamping: »Der Mord an Dr. Lübcke sollte immer warnend erinnern, was passiert, wenn dies nicht mehr der Fall ist.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adolf Reichwein
  • Mord
  • Rosbach
  • Rosbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.