Wetterau

Ockstädter Senioren auf Pilgerfahrt

Zum Abschluss der Seniorennachmittage und zum Ende der Ära Margarete Koch, fuhr der Frauenkreis letzte Woche mit 50 Teilnehmern nach Rüdesheim. Margarete Koch überlegte sich dafür ein besonderes Programm, innerhalb von nur zwei Tagen seien alle Plätze ausgebucht gewesen.
14. Mai 2019, 20:06 Uhr
Redaktion
koe_OckstädterSenioren_1405
50 Teilnehmer des Frauenkreises reisen zusammen nach Rüdesheim. (Foto: pm)

Zum Abschluss der Seniorennachmittage und zum Ende der Ära Margarete Koch, fuhr der Frauenkreis letzte Woche mit 50 Teilnehmern nach Rüdesheim. Margarete Koch überlegte sich dafür ein besonderes Programm, innerhalb von nur zwei Tagen seien alle Plätze ausgebucht gewesen.

Schon während der Fahrt wurden zusammen mit Pfarrer Weckwerth Psalmen gebetet und Marienlieder gesungen. Die überwiegend älteren Teilnehmer erinnerten sich an den »legendären Marienthal Express« von Josef Lang, der schon in den Sechzigerjahren dasselbe Ziel wie sie hatte - schon damals wurde im Bus gebetet und gesungen.

Der Wallfahrtsort Marienthal mit seinem Kloster und der Wallfahrtskirche liegt am sonnigen Südhang des Taunus. Die Stille und Schönheit der Natur geben dort Raum zum Durchatmen und Entspannen. Der kleine Ort wurde durch eine Wunderheilung im Jahre 1309 und weiteren Heilungen zum Wallfahrtsort. Seit 1875 kümmern sich dort Franziskaner um die Seelsorge.

Gottesdienst in Klosterkirche

Die Ockstädter Pilger erreichen den Pilgerort nach einstündiger Fahrt und nahmen direkt an einem Gottesdienst in der Klosterkirche teil, der von einem Pater des Klosters in Konzelebration mit Pfarrer Weckwerth gehalten wurde. Nach einem Mittagessen in Johannisberg trafen sich die Gläubigen zur Dankandacht in der Klosterkirche. Diese wurde von Margarete Koch ausgearbeitet und zusammen mit dem Frauenkreis vorgebetet. Im Mittelpunkt stand die Mutter Gottes, die im Monat Mai besonders verehrt wird. Die Teilnehmer waren begeistert, selbst der Pater hätte sich ein Exemplar der Andacht geben lassen.

Zum Abschluss des Tages besuchten die Ockstädter Pilger ein Wiener Kaffeehaus in Johannisberg, wo es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee für die Teilnehmer gab. Auf der Heimfahrt informierten Heinrich Bayer - der in Zukunft die Seniorennachmittage organisieren wird - und Uli Henritzi vom Pfarrgemeinderat die Senioren über die Zukunft der Seniorennachmittage. Mit Psalmen und Marienliedern wurde die Fahrt bis nach Ockstadt überbrückt. Die Teilnehmer sprachen anschließend ihren Dank an Margarete Koch und dem Team vom Frauenkreis aus.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Ockstaedter-Senioren-auf-Pilgerfahrt;art472,589569

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung