10. Mai 2018, 18:22 Uhr

Oberhessischer Künstlerbund besteht seit 75 Jahren

10. Mai 2018, 18:22 Uhr

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Der Oberhessische Künstlerbund (OKB) wird 75 Jahre alt. Am 18. Mai 1943 wurde der OKB als Reaktion auf die nationalsozialistische Kulturpolitik in Gießen gegründet. Er stellte sich damit gegen die Bezirksgruppe Oberhessen in der Reichskammer der bildenden Künste, wo er dennoch auch registriert werden musste. »Ein durchaus riskanter Schritt«, erinnern sich die Organisatoren.

Unter den 15 Gründungsmitgliedern waren auch drei Bad Nauheimer Künstler, Otto Franz Kutscher, Heinz Geilfus und Ilse Kayser-Kuhn. Die erste Ausstellung des neu gegründeten Vereins fand von Mitte Juni bis Ende August 1943 im Bad Nauheimer Kurhaus statt. Unterstützt wurde sie von der damaligen Kunstgalerie Banger.

Anlässlich dieses 75-jährigen Jubiläums des OKB lädt die »Galerie Remise« zur Eröffnung der Ausstellung für Samstag, 12. Mai, um 16 Uhr in ihre Räume in der Mittelstraße 23 ein.

Die Ausstellung »OKB gestern« zeigt 50 Arbeiten verstorbener OKB-Mitglieder aus den verschiedenen oberhessischen Regionen. Werke von Künstlern, die den OKB gegründet, geleitet und geprägt haben in Landschaften, Porträts und Abstraktion, dazu exzellente Grafiken, die zum Teil auch erworben werden können.

Aus Bad Nauheim und der Wetterau zeigt die Galerie Gemälde und Skulpturen von Otto Franz Kutscher, Heinz Geilfus, Ilse Kayser-Kuhn, Paul Maus, Philipp Ess, Hans Schuch, sowie Hans John, Sven Kuren, Ruth Leibnitz und Willi Mörler.

Die gezeigten Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen sollen die künstlerische Vielfalt der Mitglieder des OKB dokumentieren, eine künstlerische Offenheit, die schon in der Satzung von 1943 niedergelegt, und bis heute geltende Maxime des OKB sei.

In der Ausstellung wird der Jubiläumskatalog erstmals vorgestellt. Der 160-seitige farbige Katalog enthält neben der Präsentation der aktiven Mitglieder eine umfangreiche Dokumentation der Geschichte des OKB und des aktuellen Vereinslebens.

Die Ausstellung ist dann noch bis zum 1. Juli täglich, außer montags, von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gemälde
  • Grafik
  • Kunst- und Kulturpolitik
  • Nationalsozialismus
  • Skulpturen
  • Zeichnungen
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.