Wetterau

Nur kleinere Einsätze beim Zug in Ober-Mörlen

Zu viel Alkohol, Schnitt- und Schürfwunden. Damit hatten die 35 Rotkreuz-Helfer und 35 Helfer der Feuerwehr am Sonntagmittag beim Fastnachtszug in Ober-Mörlen zu tun.
12. Februar 2018, 19:53 Uhr
Redaktion

Zu viel Alkohol, Schnitt- und Schürfwunden. Damit hatten die 35 Rotkreuz-Helfer und 35 Helfer der Feuerwehr am Sonntagmittag beim Fastnachtszug in Ober-Mörlen zu tun.

In neun Fahrzeugen waren die DRK-Sanitäter entlang der Zugstrecke im Einsatz. Knapp 20 Personen hatten die Rotkreuzler an diesem Tag zu versorgen. Einige mussten sie zur Abklärung ins Krankenhaus abtransportiert werden.

Geleitet wurde der gesamte Einsatz von Gemeindebrandinspektor Sascha Schäfer und Thomas Meyer und Marco Wieja vom DRK. Auch beim »Ball der 1000 Masken« am Vortag hatten die Rotkreuzler mehrere kleinere Einsätze.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Nur-kleinere-Einsaetze-beim-Zug-in-Ober-Moerlen;art472,388970

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung