08. Juni 2017, 20:24 Uhr

Neustart auf Trinks-Gelände

08. Juni 2017, 20:24 Uhr
Ortsvorsteher Klaus-Dieter Rack (2. v. l.) informiert sich am neuen BBZ-Standort in Dorheim. (Foto: pv)

Einwohner Dorheims hätten wiederholt nachgefragt, wer auf dem ehemaligen Gelände der Firma Trinks eingezogen sei, schreibt Ortsvorsteher und SPD-Bürgermeisterkandidat Dr. Klaus-Dieter Rack in einer Pressemitteilung. Der riesige Fuhrpark des Autohauses Kögler sei sichtbar und unverkennbar zuzuordnen, »aber was verbirgt sich hinter dem Kürzel BBZ?« Deshalb statteten Rack, der stellvertretende Ortsvorsteher Wim Hensgens und Ortsgerichtsvorsteher Ernst Ruppel der neuen Einrichtung einen Informationsbesuch ab. Wie Inhaber und Geschäftsführer Kiry erläuterte, handelt es sich um das Berufsbildungszentrum Altenkirchen (Westerwald), das neben Büdingen in Dorheim einen zweiten Praxis- und Trainingsstandort für berufliche Qualifikationen im Auftrag des Jobcenters Wetterau eingerichtet hat.

Mit Dozenten werden in drei Gewerken (Küche/Service, Vertrieb/Marketing und Lagerwesen/Logistik) über 60 Menschen aus dem Zuständigkeitsbereich des JC Wetterau (Standort Friedberg), darunter auch Dorheimer, für den ersten Arbeitsmarkt ausgebildet und in der Regel in sechsmonatigen Kursen qualifiziert.

Laut Kiry liege in den BBZ-Standorten in vier weiteren Bundesländern neben Hessen die durchschnittliche Vermittlungsquote der Ausgebildeten zwischen 40 und 50 Prozent, was angesichts der oft geringen Vorqualifikation der Auszubildenden schon ein recht guter Wert sei, heißt es in der Pressemitteilung. Da Migranten mittlerweile fast die Hälfte der Teilnehmer ausmachen, bietet das BBZ auch berufsbegleitende Deutschkurse an. Seit das BBZ im Februar seine Qualifizierungsaktivitäten in Dorheim aufgenommen hat, sind 18 Personen auf Arbeitsstellen vermittelt worden. Ausbildungsleiter Terciak gewährte Einblick in die Küche, in der zu Qualifizierende für alle Kursteilnehmer Mahlzeiten mit vorwiegend regionalen Produkten gegen einen geringen Kostenbeitrag kochen. Zudem hat der Küchenkurs vor Kurzem Holunderblüten von Wegrändern in der Umgebung geerntet und zu 40 Liter Sirup verarbeitet. Rack sagte zu, beim NABU Friedberg-Dorheim gemeinsame Ernte- beziehungsweise Kelteraktionen mit den BBZ-Kursteilnehmern anzuregen. Werkstattleiter Bartels beschäftigt über 20 Menschen mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen in der großen Lagerhalle, die zur Werkstatt umgewidmet worden ist. Vor Kurzem wurde eine Sitz-Tisch-Garnitur aus Holz angefertigt, ebenso Stühle sowie Wandteile aus Spanplatten, an denen demnächst Maler- und Tapezierarbeiten geübt werden sollen. Wim Hensgens wird dem Dorheimer BBZ zu diesem Zweck einen Kleistermeister vorbeibringen, und Imker Ruppel versprach eine Einführung in die Imkerei auf dem benachbarten Wingert.

Wie Kiry, Bartels und Terciak betonten, werden für die in Dorheim betreuten Gewerke auch Möglichkeiten für Praktika gesucht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autohäuser
  • Berufsbildungszentren
  • Jobcenter
  • Friedberg-Dorheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos