27. August 2018, 19:46 Uhr

Neue Kurkonzerte sollen Erinnerungen wecken

27. August 2018, 19:46 Uhr

Die kleinste Kapelle Frankfurts, das Blasorchester Eberstadt und Joachim Kunze wollen am Wochenende in der Trinkkuranlage in Erinnerungen schwelgen.

»Eine kleine Sehnsucht« heißt das Programm vom Kapellchen Schellak, das die Gruppe am Freitag, 31. August, um 19.30 Uhr zeigen möchte, wenn Sängerin Eva Machui und Pianist Axel Kaapke Lieder von Friedrich Hollaender präsentieren. In das glitzernde Berlin der pulsierenden 20er und 30er Jahre soll es mit der kleinsten Kapelle Frankfurts gehen. Süße Nachtgespenster oder schillernde Diven wie die fesche Lola, Diseusen und Kleptomaninnen mit dem gewissen Etwas.

Am Samstag, 1. September, um 17 feiert das Blasorchester Eberstadt seinen 86-jährigen Geburtstag unter dem Motto: »Weil Musik Spaß macht«. Unter der Leitung von Andreas Kühr und mit über 120 Titeln soll für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas dabei sein.

Nur ganz langsam klingt bei Joachim Kunze und seinem Quintett das WM-Fieber aus. Der Sonntag, 2. September, steht um 15.30 Uhr jedenfalls unter dem Motto »Jazz aus dem Lande des Weltmeisters« – dem Jazz aus Frankreich. Da darf Django Reinhardt, der Gitarrist, Komponist und Bandleader nicht fehlen, der zu einem Vorreiter des europäischen Jazz wurde und etwa mit »Nuages« oder »After you’ve gone« Jazzstandards geschrieben hat.

Kunze, Corinna Danzer, Altsaxofon, Jonas Lohse, Bass, Andreas Müller, Klavier, und Giovanni Gulino am Schlagzeug haben neben Jazzstandards auch Latin und Swing im Programm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Müller
  • Blasorchester
  • Django Reinhardt
  • Erinnerungen
  • Jazz
  • Kurkonzerte
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos