20. Oktober 2019, 19:11 Uhr

Neue AG »Tourismus« angeregt

20. Oktober 2019, 19:11 Uhr
Angesichts zahlreicher erfolgreich umgesetzter Aktionen blicken die Mitglieder der Florstädter Agenda-21-Gruppen mit Bürgermeister Herbert Unger (3. v. l.) und Umweltberater Alfred Schlosser (7. v. l.) optimistisch in die Zukunft. Man will sich neuen Herausforderungen wie der »Vereinsmeile« oder einer AG »Tourismus und Naherholung« stellen. (Foto: sl)

Als eine von ganz wenigen verbliebenen, wenn nicht sogar als letzte Kommune im Wetteraukreis hält die Stadt Florstadt am Agenda-21-Prozess fest. Seit 2001 treffen sich die Arbeitsgruppen regelmäßig und beraten ihre Aktivitäten; jetzt stand wieder ein gemeinsamer Termin mit Rückschau und Ausblick an.

Bürgermeister Herbert Unger und Umweltberater Alfred Schlosser, der viele Aktionen und Aktivitäten der Agenda-Gruppen mit dem Rathaus koordiniert, blickten auf erfolgreiche Projekte zurück, die aus dem Beratungen entstanden waren. An vorderster Front nannten sie die Jugendpflege und die Bürgerhilfe Florstadt als »absolute Erfolgsgeschichten«. In jüngster Zeit gesellte sich als weiterer Höhepunkt die Realisierung des 32 Kilometer langen Rad- und Wanderrundwegs »Florstädter Sterns« durch alle sechs Stadtteile hinzu.

Im Bereich »Kinder und Jugend« nannte Unger die Notwendigkeit eines neuen Fünf-Gruppen-Kindergartens in Nieder-Florstadt. Angesichts des geplanten Neubaugebiets im Nieder-Florstädter Norden wäre sogar gleich Platz für sieben Gruppen vorzusehen. Die Kita »Sonnenschein« in Stammheim wurde gerade erweitert, investiert werde regelmäßig in die Spielplätze im Stadtgebiet und den Kitas, und wiederbelebt werden soll der Kinder- und Jugendbeirat.

Für den Bereich »Wirtschaft und Soziales« erinnerte Unger an weitere verkaufte Flächen im Gewerbegebiet Nieder-Mockstadt, wo auch ein Gesundheitszentrum entstehen soll. Weil bald das ganze Areal ausverkauft sei, will man auch Flächen gegenüber der B 275 rund um den neuen Edeka-Markt nutzen. Die Erlöse will die Verwaltung in ein Sanierungsprogramm für die Bürgerhäuser stecken, sanitäre Anlagen erneuern oder LED-Beleuchtung einbauen. Aus der Gruppe wurde über die Arbeit der Bürgerhilfe, des Bürgerladens, der Flüchtlingsbetreuung und die Vorbereitung einer »Vereinsmeile« berichtet. Geplant sind die Umsetzung von IKEK-Maßnahmen, der Ausbau des Hofs hinter dem Saalbau Lux zur Begegnungsstätte, die Errichtung eines Kunstrasenplatzes auf dem Nieder-Florstädter Tennenplatz und der Beitritt zur Tourismus-Region Wetterau.

Viel Nachwuchs bei den Störchen

Im Bereich »Umwelt und Natur« zählte man den Kehr- und Umwelttag, die große Storchenpopulation mit 25 Jungtieren von 21 Brutpaaren, die Förderung für Streuobstbäume und die Anlage von Blühstreifen auf. Zudem sprach man dem Verein Auen- und Gewässerschutz und den Angelsportvereinen ein Lob. Ein Ärgernis bleiben die zu wenigen und ständig überfüllten Glascontainer im Stadtgebiet.

Die Eröffnung des »Florstädter Sterns« und die geplante Anbindung an den Vulkanexpress im Mai 2020 beschäftigten die Gruppe »Verkehr«, die außerdem eine Radwegmarkierung auf der B 275 zwischen Nieder-Florstadt und Ossenheim, die Sichtbarmachung von Hügelgräbern und eine neue Arbeitsgruppe »Tourismus und Naherholung« anregte. Dann stellte Jörg Pfaffenroth die Arbeit der »Jugendpflege 4.0« dar, die inzwischen Florstadt und Reichelsheim sowie Echzell und Wölfersheim versorgt. Lothar Hartmann beschrieb die Arbeit im Saalbau-Museum mit konstanten Besucherzahlen und die Sichtung und Archivierung von Bildern und Unterlagen aus Erbnachlässen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Archivierung
  • Fremdenverkehr
  • Gewässerschutz
  • Herbert Unger
  • Herbert Unger (Florstadt)
  • Nieder-Florstadt
  • Termine
  • Umweltberater
  • Umwelttage
  • Wirtschaftsbranche Umwelt und Umwelttechnik
  • Florstadt
  • Stephan Lutz
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.