14. Februar 2019, 20:38 Uhr

Neu gebundene Chronik wird übergeben

14. Februar 2019, 20:38 Uhr

Während des Ersten Weltkriegs verfasste der Ostheimer Pfarrer Friedrich Karl Fink eine Chronik. Auf 118 handgeschriebenen Seiten schildert er den Kriegsalltag in Ostheim von der Mobilisierung der Soldaten im August 1914 bis zur Rückkehr der letzten Kriegsgefangenen aus Russland im Jahr 1920.

Der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim hat die Chronik nun bei einem Buchbinder in einen festen und dauerhaften Einband binden lassen. Die Übergabe der neu gebundenen Chronik an die Kirchengemeinde Ostheim findet am Sonntag, 17. Februar, im Anschluss an den 10-Uhr-Gottesdienst in der Ostheimer Kirche statt. Dabei gibt Prof. Jürgen Müller (Goethe-Uni Frankfurt) einen kurzen Einblick in die Entstehung, die äußere Form und den Inhalt der Kriegschronik.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erster Weltkrieg (1914-1918)
  • Friedrich Karl
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität
  • Kriegsgefangene
  • Soldaten
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos