19. August 2019, 19:02 Uhr

Nachwuchsmusiker zeigen ihre Talente

19. August 2019, 19:02 Uhr
Alle achten auf seinen Takt: Dirigent Martijn Dendievel gastiert mit dem Landesjugendorchester in der Bad Vilbeler Burg. (Foto: sei)

Am Sonntag beim Konzert des Landesjugendorchesters Hessen in der Vilbeler Wasserburg merkte man den jungen Musikern ihr Alter nicht an. Mit dabei waren auch vier Bad Vilbelerinnen.

Die Spannung steigt, die Bühne ist frei. Eilig gehen die jungen Musikerinnen und Musiker auf ihre Plätze auf der Bühne. Bereits jetzt kommt Applaus, obwohl sie noch gar nicht begonnen haben zu spielen. Und tatsächlich, schon nach ein paar Takten ist klar: Das hier ist kein Kinderkonzert, hier stimmt alles. Abwechslungsreich, mal piano mal forte wechseln sich die Stücke ab. Selbst bei den kleineren Kindern, die auf der Treppe sitzen, kommt keine Langeweile auf.

In der ausverkauften Burg herrscht gute Stimmung. Ob Geige, Posaune oder Percussion, dass die jungen Musiker Talent und gute Laune mitbringen, dass kann man in jedem Ton merken. Und ansteckend ist das auch schnell. Unter den Musikern sind auch gleich vier Vilbelerinnen mit dabei: Kira Geadah, Elisabeth Winter, Eva Maria Winter und Sophia Wohl. »Ein Konzert ist natürlich immer etwas ganz Besonderes«, erzählt Elisabeth Winter. »Aber in diesem Jahr war es noch einmal etwas besonderer.«

Chefdirigent aus Uruguay

Zehn Tage wurde intensiv geprobt, zuerst mit allen mit den gleichen Instrumenten, dann mit allen Musikern. »Das war schon anstrengend, wir sind 30 Geigen, da gab es also viel abzustimmen«, erinnert sich Kira Geadah. Spaß gemacht hat es aber trotzdem. »So ein intensives Üben hat man eben nicht alle Tage. Und es ist für mich immer unglaublich, wie viel wir alle in dieser kurzen Zeit gelernt haben.« Einen großen Anteil daran tragen der Chefdirigent des Orchesters, Picolás Pasquet aus Uruguay, und sein Assistent Martijn Dendievel, der beim Auftritt am Sonntag die Rolle des Dirigenten übernahm. »Es macht einfach unglaublich viel Spaß, so zu spielen«, sagt Winter. Dazu trägt auch die Stückauswahl bei. Ein Lieblingsstück hat keine der beiden, aber Lieblingsstellen gibt es dann doch. »Es gibt schon manche Sachen, etwa Stellen, die besonders oft geprobt wurden, und bei denen man sich auch danach immer wieder an die Proben erinnert«, erklärt Winter. »Das Chellosolo ist so eins, das werde ich lange in Erinnerung behalten.« Das aus dem Landesjugendorchester und Studenten des Konservatoriums Arrigo Boito aus Parma bestehende Orchester hatte mit den Solisten Anne Luisa Kramb und Cristina Cazac zwei Auftritte in Italien, bevor es zurück nach Deutschland ging. »Aufgeregt ist man schon, aber so spielt man dann umso besser«, sagt Geadah.

Später möchte sie professionelle Musikerin werden. »Das wäre ein großer Traum. Musik ist mein Leben.

Nun heißt es, so viel Erfahrung zu sammeln wie möglich und dafür sei das Landesjugendorchester perfekt. »Gut gespielt«, ruft ein junger Mann den beiden Musikerinnen zu. »Nein!«, korrigiert eine ältere Dame. »Ihr habt ausgezeichnet gespielt!«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arrigo Boito
  • Chefdirigenten
  • Musiker
  • Musikerinnen
  • Nachwuchsmusiker
  • Talent
  • Winter
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.