Wetterau

Mittelalterliches Lagerfest in der Altstadt

Am zweiten Juliwochenende lädt Büdingen zu einer Zeitreise ein: beim mittelalterlichen Lagerfest ab dem 12. Juli, 19 Uhr. In den Gräben vor der Stadtmauer empfängt ein Lager die Besucher, bevor sie sich auf den Weg durch die trutzige Festungsanlage in das Herz der Altstadt aufmachen können. Im Hirschgraben und Lohsteg werden viele Mittelalterbegeisterte ihre Zelte aufschlagen. Für das Fest werden an beiden Tagen Führungen im Bollwerk und im sogenannten Hexenturm angeboten. Am Samstag, 13. Juli, finden jeweils um 15, 17, 19 und 22 Uhr eine rund 45-minütige Führung statt. Am Sonntag, 14. Juli, sind sie jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr. Erwachsene zahlen drei Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren einen Euro. Treffpunkt ist der Eingang zum Bollwerk, wo eine mittelalterliche Taverne geöffnet hat.
02. Juli 2019, 19:17 Uhr
Redaktion

Am zweiten Juliwochenende lädt Büdingen zu einer Zeitreise ein: beim mittelalterlichen Lagerfest ab dem 12. Juli, 19 Uhr. In den Gräben vor der Stadtmauer empfängt ein Lager die Besucher, bevor sie sich auf den Weg durch die trutzige Festungsanlage in das Herz der Altstadt aufmachen können. Im Hirschgraben und Lohsteg werden viele Mittelalterbegeisterte ihre Zelte aufschlagen. Für das Fest werden an beiden Tagen Führungen im Bollwerk und im sogenannten Hexenturm angeboten. Am Samstag, 13. Juli, finden jeweils um 15, 17, 19 und 22 Uhr eine rund 45-minütige Führung statt. Am Sonntag, 14. Juli, sind sie jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr. Erwachsene zahlen drei Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren einen Euro. Treffpunkt ist der Eingang zum Bollwerk, wo eine mittelalterliche Taverne geöffnet hat.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Mittelalterliches-Lagerfest-in-der-Altstadt;art472,608290

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung