22. Oktober 2018, 19:36 Uhr

Mit dem Bus zum Kalten Markt

22. Oktober 2018, 19:36 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Das Wetter hat sich pünktlich zum größten Volksfest in Oberhessen gedreht: Von Freitag, 26. Oktober, bis Dienstag, 30. Oktober, feiert die Region den Kalten Markt in Ortenberg. Auch dieses Jahr werden rund 200 000 Besucher erwartet. Hauptanziehungspunkt der 752. Auflage werden sicherlich wieder die etwa 400 Marktstände an den Hauptstraßen sein. Hinzu kommt ein Rahmenprogramm mit Leistungsschau, Fahrzeugausstellung, Pferdemarkt, Kasperletheater, Feuerwerk, Frühschoppen und ein ganzer Platz voller Fahrgeschäfte.

Seit dem 13. Jahrhundert wird der Kalte Markt stets Ende Oktober gefeiert. Weil er der erste Markt in der kalten Jahreszeit ist, strömen immer Zehntausende Besucher nach Ortenberg. Wer keine Lust hat, einen Parkplatz zu suchen, der erreicht die Stadt am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. An den Werktagen bestehen mit den Linien FB-03, FB-20 und FB-22 verschiedene Fahrtangebote. Am Wochenende setzt Ortenberg zusätzlich Sonderbusse bis spät in die Nachtstunden ein, wie die Verkehrsgesellschaft Oberhessen mitteilt. Die Fahrpläne der Linien- und der Sonderbusse sind auf der Internetseite www.vgo.de abrufbar.

Die Innenstadt ist vom 24. bis einschließlich 31. Oktober gesperrt. In dieser Zeit dürfen ausschließlich die ausgeschilderten Umleitungsstrecken genutzt werden. Daher können die Bushaltestellen »Marktplatz« und »Pflanzenländer Weg« nicht angefahren werden. Je nach Buslinie werden verschiedene Ersatzhaltestellen eingerichtet. Durch die geänderten Fahrtwege können einige Haltestellen nicht von den gewohnten Linien angefahren werden. Sie werden von anderen Buslinien bedient. Wegen des zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommens muss laut VGO auf sämtlichen Linien mit Verspätungen gerechnet werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos