15. August 2019, 20:11 Uhr

Mit Wildblumen und Mäusezucht

15. August 2019, 20:11 Uhr

Für seine Verdienste um Natur und Umwelt wird Reinhold Bläsing aus Büdingen-Wolferborn mit dem Umweltschutzpreis des Wetteraukreises ausgezeichnet. Der gelernter Landmaschinenschlosser ist seit mehr als 40 Jahren in der Natur- und Vogelschutzgruppe Wolferborn aktiv. Vor mehr als 30 Jahren hat er auf einem großen Teil seiner im Nebenerwerb bewirtschafteten Äcker mit Unterstützung einer Hochschule Wildblumen angesät. »Damit war er seinerzeit weit voraus und hat viel für die heimische Vogelwelt getan und gleichzeitig dazu beigetragen, die Landschaft um Wolferborn attraktiver, erholsamer und lebenswerter zu gestalten«, begründet Landrat Jan Weckler die Entscheidung der Jury im Kreisausschuss. Die Wildblumenflächen des 70-Jährigen seien damals eine echte Attraktion gewesen und von vielen Interessierten zum Teil von weither besucht worden.

Die Landwirtschaft im Nebenerwerb hatte Bläsing vor 25 Jahren aufgegeben. Bis dahin hat er ertragreiche Äcker gegen Flächen ausgetauscht, die aus Sicht der Landwirtschaft eher minderwertig sind. Er legte dort Feuchtbiotope, die seltenen Vogelarten wie Wasserläufern, Kiebitzen sowie Molch- und Froscharten eine Heimat schufen.

Mit Unterstützung des Naturschutzfonds Wetterau wurde in der Gemarkung Wolferborn vor drei Jahren erneut ein Teich angelegt, an dessen Zustandekommen Bläsing ebenfalls maßgeblich beteiligt war. Heute gibt es in Wolferborn ein Weißstorchenpaar, mehrere Amphibienarten und sogar den selten gewordenen Laubfrosch. Ein zweites Weißstorchenpaar sucht nach einer Bleibe.

Von seinen etwa zehn Hektar Eigentumsfläche hatte Bläsing bereits als Nebenerwerbslandwirt ein Viertel dauerhaft dem Naturschutz zur Verfügung gestellt. Heute hat er mit seinen Pächtern Verträge abgeschlossen, die den Vorrang von naturverträglicher Bewirtschaftung vorgeben.

Bläsing hat sich auch um ein Schleiereulenpärchen gekümmert, das Jahrzehnte in der Wolferborner Kirche nistete. Um sie sicher über den Winter zu bekommen, legte Bläsing eine Mäusezucht an. Aktuell gibt es eine Turmfalkenbrut am Wohnhaus, die ebenfalls von der Mäusezucht profitiert. »Naturschutz wird überall da, wo er funktioniert, als selbstverständlich hingenommen. Dabei ist solche ein Engagement alles andere als selbstverständlich«, sagte Weckler. Der mit 2000 Euro dotierte Umweltschutzpreis des Wetteraukreises soll im November im Friedberger Kreishauses verliehen werden.

Kinder und Natur zusammenbringen

Die Naturschutzjugend Bingenheim wird zudem für ihre Kinder- und Jugendarbeit mit einer Belobigung geehrt. Der Gruppe gehören Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 16 Jahren an, dazu gibt es eine Zwergengruppe, für Fünf- bis Siebenjährige. Sie treffen sich alle zwei Wochen unter der Leitung von Franziska Frieß, Hans-Martin Seisler und Ole Seisle.

Dabei geht es darum, den Kindern die Augen für die Natur zu öffnen, um das Besondere zu finden: einen Pilz, einen Käfer, einen Vogel, der seine Jungen füttert oder ein schön gewachsenes Stück Holz. »Die Arbeit der Naturschutzjugend Bingenheim ist vorbildlich und verdient diese Belobigung in ganz besonderem Maße«, sagte Weckler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Amphibienarten
  • Hans Martin
  • Jan Weckler
  • Landräte
  • Naturschutz
  • Pilze
  • Umweltschutzpreise
  • Vogelarten
  • Vogelwelt
  • Äcker
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.