20. August 2017, 19:53 Uhr

Menschliche Schwächen in Reimform

20. August 2017, 19:53 Uhr
Willi Schmidt

Der Förderverein evangelische Kirche Melbach hatte kürzlich zu einem Abend ins Gemeindehaus eingeladen, der sich um Eugen Roth drehte. Zahlreiche Besucher waren gekommen und lachten herzlich über die spitzen und treffenden Beobachtungen des deutschen Dichters Eugen Roth, der von 1895 bis 1976 lebte und in heiteren Versen mit überraschenden Reimwörtern die menschlichen Schwächen unter die Lupe nahm. Gekonnt präsentiert wurde sein Werk von Willi Schmidt aus Melbach, der einige der besten Gedichte und Sprüche ausgewählt hatte.

Am Anfang gab es eine Überraschung, denn ein Besucher, der auch noch an diesem Tag Geburtstag hatte, gewann einen Gutschein für ein Freigetränk, den Pfarrer Kay Wick unter einem Stuhl versteckt hatte.

In der Pause gab es eine gute Bewirtung und viele Lacher bei den Gesprächen der Besucher untereinander. Die zweite Hälfte verflog dank der fröhlichen und engagierten Art von Willi Schmidt im Nu, der den Abend mit dem Lied von Reinhard May »Gute Nacht, Freunde« abrundete.

Vereinsvorsitzender Hermann Ulrich Pfeuffer dankte den Besuchern für ihr Kommen und überreichte dem Künstler im Namen des Fördervereins ein Geschenk.

Die nächste große Veranstaltung des Fördervereins wird der Bücherflohmarkt am 30. September und 1. Oktober in Melbach sein, bei dem rund 15 000 Titel auf Käufer warten. Nebenbei gibt es auch viele Hörbücher, Musik- und Film-CDs, DVDs, Spiele, Puzzle und andere Artikel. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Dichter
  • Eugen Roth
  • Evangelische Kirche
  • Fördervereine
  • Gedichte
  • Werk
  • Wölfersheim-Melbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.