08. Oktober 2019, 20:08 Uhr

Mehr als 120 Apfel- und 30 Birnensorten

08. Oktober 2019, 20:08 Uhr
Klaus Spieler zeigt den Besuchern die unterschiedlichen Sorten. (Foto: pm)

Äpfel in all ihrer Vielfalt bekamen die Besucher beim »Tag des Apfels« am Sonntag im Bürgerhaus zu sehen. Dort präsentierten sich die Vereine, die sich zum Thema Apfel und Streuobstwiese in Rosbach engagieren - wie das Rosbacher Forum (Stadt, BUND und NABU), der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Ober-Rosbach, der Rodheimer Geschichts- und Heimatverein (RGHV), die IG Streuobst und der Pomologen-Verein (Landesgruppe Hessen). Ein Highlight war die Apfelausstellung von Klaus Spieler, der mehr als 120 Apfel- und 30 Birnensorten präsentierte. Dazu bestimmte der Pomologe Steffen Kahl über 90-mal die Sorten jener Äpfel, die die Besucher mitgebracht hatten.

Der RGHV berichtete über Pfarrer Christ, der von 1776 bis 1786 lutherischer Pfarrer in Rodheim war und sich intensiv mit Obstanbau und Obstbaumzucht, Bienenzucht, Weinbau, Landwirtschaft beschäftigt hatte.

Am Stand des NABU gab es unter anderem Schwimmkerzen und Becherlupen. Claudia Reimer stellte ihre Naturaufnahmen und Holzarbeiten aus. Der OGV hatte an seinem Stand neben Fachliteratur auch eigenen Apfelwein im Angebot. Die IG Streuobst berichtete über ihre Arbeit in der südlichen Wetterau. Und am BUND-Stand gab es einen Fach-Bücherflohmarkt, diverse Nistkästen und frisch gepressten Apfelsaft.

Nach einleitenden Worten von Stadtrat Heinz Sill hatte Organisator Uwe Steib (BUND) die Vereine vorgestellt und den Gästen den selbst gemachten Apfelkuchen an den Ständen empfohlen. Neben schätzungsweise über 200 Besuchern kamen auch die Vereine untereinander ins Gespräch - mit dem Resümee, in Zukunft öfter gemeinsam etwas auf die Beine stellen zu wollen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Heimatvereine
  • Martin Luther
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Äpfel
  • Rosbach-Rodheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.